Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 01/2015

  • Text
  • Lufthansa
  • Gerst
  • Qatar
  • Tornado
  • Flug
  • Revue
  • Januar
  • Airbus
  • Embraer
  • Airlines
  • Athen
  • Luftwaffe
Alexander Gerst: Sein Blick auf die Erde. Multitalent: Tornado bleibt unverzichtbar. Erstkunde Qatar: A350 klar für den Linienflug. Pilotenbedarf: Lufthansa sagt Ausbildungskurse ab.

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRT Foto: BAE Systems PARTNERNATIONEN EINIGEN SICH Captor-E-Radar für den Eurofighter Nach vielen Verzögerungen hat die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH am 19. November den Auftrag für Entwicklung und Integration des Captor-E-Radars für den Eurofighter erhalten. Eine Milliarde Euro werden investiert. Mit dem jetzigen Auftrag sind keine Bestellungen verbunden, und es ist auch nicht klar, wann ein Captor-E aus der Serie verfügbar sein wird. Dennoch hofft man, die Exportchancen des Eurofighters zu erhöhen, denn viele Interessenten bestehen auf eine Ausstattung mit einem AESA- Radar (elektronische Strahlschwenkung). Die Rede war daher von einem „Schlüsselmoment“ und einem „historischen Tag“ im Programm. Das Euroradar-Konsortium (unter anderem Selex ES und Airbus Defence & Space) arbeitet seit Jahren mit Firmenmitteln am Captor-E. Ein Versuchsmuster flog seit Oktober bereits einige Test in einem Eurofighter von BAE Systems, ohne aber wohl bisher aktiv zu senden. Foto: NASA NASA: Roboter legt CFK-Bauteile Dieser Roboter sieht aus, als käme er aus einem „Transformer“- Film, aber er dient zu Forschungszwecken: NASA-Ingenieure des Langley Research Centers haben die gewaltige Maschine aufgebaut, um mit ihrer Hilfe die Herstellung großer CFK-Bauteile zu rationalisieren. Die ISAAC (Integrated Structural Assembly of Advanced Composites) genannte Versuchsanlage ist eine von nur drei solcher Roboter, die von der Electroimpact Inc. in Mukilteo, Washington, entwickelt und gebaut worden sind. Ab Anfang nächsten Jahres sollen mit Hilfe des 2,7 Millionen Dollar teuren Geräts neue Verfahren bei der Entwicklung künftiger Kompositmaterialien und Designmethoden für die Luft- und Raumfahrt getestet werden. Fokker 50 an Peru verkauft Die Niederlande haben nun auch ihre beiden seit 2010 nicht mehr genutzten Fokker 50 an die peruanische Marine verkauft. Sie wurden am 17. November von Lelystad aus nach Südamerika überführt. Die Marina de Guerra del Perú hatte bereits vier Fokker 60 übernommen. Die Fokker 50 waren seit 1996 in Dienst gewesen. Regelmäßige Wartung und Überprüfungsflüge hielten sie seit 2012 in Lelystad in einem guten Zustand. Peru übernimmt auch die Ersatzteile, sie werden per Schiff im Dezember geliefert. Foto: Joris van Boven 12 FLUG REVUE JANUAR 2015 www.flugrevue.de

Transall aus Afghanistan zurück Nach 13 Jahren wurde mit dem Rückflug der letzten Maschine über Termez (Usbekistan) und Trabzon (Türkei) zum LTG 63 nach Hohn die Ära der C-160 Transall im Afghanistaneinsatz beendet. In rund 55 000 Flugstunden wurden vom „Arbeitspferd“ der Luftwaffe seit 2002 fast 950 000 Passagiere und knapp 76 000 Tonnen Fracht transportiert sowie 481 Medical- Evacuation-Flüge (MedEvac) über Afghanistan durchgeführt. A330 mit 242 Tonnen Startmasse Für eine maximale Startmasse von 242 Tonnen und damit für Langstrecken bis zu 13 Stunden Flugdauer ist die neueste Version des Airbus-Kassenschlagers A330-300 ausgelegt. Das erste Flugzeug – bestimmt für Delta Air Lines – befindet sich in der Toulouser Endmontage. Neben einem Zusatztank erhält sie verbesserte Vorflügel und optimierte Verkleidungen der Landeklappenantriebe. Auch die kürzere Version A330-200 ist künftig mit 242 Tonnen MTOM lieferbar. Sie schafft dann sogar Strecken bis zu 15 Stunden Flugdauer. FLUG REVUE ABO FLUG REVUE lesen und Gutschein sichern GRATIS Jederzeit einzulösen in jeder Thalia-Filiale oder direkt im Thalia.de-Shop. Bücher, E-Books, Hörbücher, Filme, Musik und Games – die ganze Welt der Unterhaltung Ihre Vorteile im Abo: alle Ausgaben pünktlich frei Haus Kundenservice schnell und einfach online 3 % Preisvorteil bei Bankeinzug exklusiv und nur für Abonnenten: 4x im Jahr Specials zu Flight-Training, Helicopter, Maintenance, Business Aviation Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, 70162 Stuttgart. Registergericht Stuttgart HRA 9302. Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Heino Dü hrkop, Dr. Michael Rathje, Dü sternstraße 1, 20355 Hamburg, als leistender Unternehmer. AG Hamburg, HRB 95752. ❱❱❱ kurz notiert Bei KAPO in Kasan hat eine Tupolew Tu-160 am 16. November die Flugerprobung eines neuen Radars und neuer Avionik begonnen. Derzeit läuft bereits ein Modernisierungsprogramm für das Waffensystem des Schwenkflügelbombers. Mehr als die ihr bisher gestatteten sieben wöchentlichen Verbindungen möchte Ethiopian Airlines gerne nach Deutschland durchführen. Das Star-Alliance-Mitglied hat, neben Frankfurt, Rechte für Strecken nach München beantragt. Dassault Aviation wird das Roll-out des neuen dreistrahligen Ultralangstrecken-Jets, der Falcon 8X, am 18. Dezember am Flughafen Bordeaux-Mérignac feiern. MTU Aero Engines hat in München das letzte von 166 modernisierten T64-Triebwerken für die Sikorsky CH-53 an die Bundeswehr übergeben. www.flugrevue.de Foto: Airbus Coupon ausfüllen und einsenden an: FLUG REVUE Aboservice, 70138 Stuttgart Ja, ich möchte FLUG REVUE im Jahresabo lesen. Bestell-Nr. 1161545 Senden Sie mir FLUG REVUE mindestens ein Jahr lang frei Haus zum Jahrespreis von nur 58,80 € (A: 64,90 €; CH: 115,– SFr.; weitere Auslandspreise auf Anfrage) für 12 Ausgaben. GRATIS dazu erhalte ich den THALIA Gutschein im Wert von 30 € nach Zahlung der Abo-Gebühr solange Vorrat reicht, Ersatzlieferung vorbehalten. Nach Ablauf des Bezugszeitraumes habe ich das Recht zur jederzeit möglichen Kündigung. Bei Bankeinzug in Deutschland habe ich 3 % Preisvorteil und bezahle pro Jahr nur 57 €. Meine persönlichen Angaben: (bitte unbedingt ausfüllen) Name, Vorname Straße, Nr. PLZ Telefon Ich bezahle per Bankeinzug und erhalte zusätzlich ein Überraschungsgeschenk. IBAN BIC Wohnort Ja, ich bin damit einverstanden, dass FLUG REVUE und die Motor Presse Stuttgart mich künftig per Telefon oder E-Mail über interessante Angebote informieren. Geldinstitut Geburtsdatum Ich bezahle per Rechnung SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Düsternstr. 1-3, 20355 Hamburg, Gläubiger-Identifikationsnummer DE77ZZZ00000004985, wiederkehrende Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt. – Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Verlagsgarantie: Sie können die Bestellung binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen formlos widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Sie die erste bestellte Aus gabe erhalten, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor derungen von Art. 246a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt bereits das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutig erklärten Entschlusses, die Bestellung zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 zu Art. 246a EGBGB nutzen. Der Widerruf ist zu richten an: FLUG REVUE Aboservice, Postfach, 70138 Stuttgart, Telefon: + 49 (0)711 3206-8899, Telefax: +49 (0)711 182-2550, E-Mail: flugrevue@dpv.de Datum Unterschrift DIREKTBESTELLUNG: flugrevue@dpv.de Bitte Bestell-Nr. angeben Telefon +49 (0)711 3206-8899 · Fax +49 (0)711 182-2550 Viele weitere attraktive Aboangebote: www.flugrevue.de/abo2014 E-Mail

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG