Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 01/2015

  • Text
  • Lufthansa
  • Gerst
  • Qatar
  • Tornado
  • Flug
  • Revue
  • Januar
  • Airbus
  • Embraer
  • Airlines
  • Athen
  • Luftwaffe
Alexander Gerst: Sein Blick auf die Erde. Multitalent: Tornado bleibt unverzichtbar. Erstkunde Qatar: A350 klar für den Linienflug. Pilotenbedarf: Lufthansa sagt Ausbildungskurse ab.

Zivilluftfahrt A350:

Zivilluftfahrt A350: Auslieferung beginnt dem anfänglichen Konfigurationschaos bei der A380 hatte Airbus nunmehr ein wesentlich strenger standardisiertes System zur Auswahl der Kabinenausstattungen eingeführt. Die klobigen, sogenannten „Monumente“ werden bei dem Langstreckenflieger A350 zudem erstmals produktionsfreundlich und zeitsparend früh in den Rumpf eingebaut, noch bevor die Sektionen endgültig miteinander verbunden sind. Daten Airbus A350-900 Langstrecken-Verkehrsflugzeug Cockpitbesatzung: 2 Passagiere: 315 (maximal 440) Antrieb: 2 Rolls-Royce Trent XWB mit 370 kN Schub Länge: 66,89 m Höhe: 17,05 m Spannweite: 64,75 m Reichweite: 14350 km Reisegeschwindigkeit: Mach 0.85 in 12 km Höhe maximale Startmasse: 268 t maximale Landemasse: 205 t maximale Leermasse: 192 t maximale Kraftstoffkapazität: 138000 l Listenpreis: 295,2 Mio. Dollar feste Bestellungen: 547 (alle A350-Versionen: 750) Mit dem gut elf Milliarden Euro teuren Großprojekt A350 reagiert Airbus auf die Boeing 787, die den hauseigenen Bestseller A330 anfangs unter Druck gesetzt hatte. Zugleich attackiert die gegenüber dem Dreamliner etwas größere A350 nun auch den Boeing-Verkaufsschlager 777- 300ER. Erstmals bei einem Airbus-Flugzeug besteht die Struktur der A350 zu 53 Prozent aus dem sehr leichten und festen Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFK). Mit neuen Metalllegierungen und Titananteilen kommt man sogar auf 70 Prozent neue Werkstoffe. Die höhere Festigkeit des neuen Materials ermöglicht steilere Kabinenwände, so dass die Passagiere an den Fensterseiten mehr Platz haben als in der sich nach oben hin stärker verjüngenden A330 mit kreisrundem Rumpfquerschnitt und schrägeren Wänden. Außerdem wird das Flugzeug leichter, was sich, in Verbindung mit den modernen Triebwerken und einer optimierten Aerodynamik, in 25 Prozent niedrigerem Treibstoffverbrauch Leichter, geräumiger und sparsamer gegenüber den Vorgängerflugzeugen ausdrückt. Auch die Wartungsintervalle können gegenüber Aluminiumflugzeugen verlängert werden. Dass auch die Airlines vom Konzept der A350 überzeugt sind, erkennt man an bereits 750 Aufträgen für die neue Flugzeugfamilie. Erst Ende November erteilte US-Branchenriese Delta Air Lines einen Großauftrag für 25 A350-900. Zugleich 28 FLUG REVUE JANUAR 2015 www.flugrevue.de

Ende September übergab EASA- Chef Patrick Ky die A350-Zulassung feierlich an Airbus. bestellten die Amerikaner 25 Flugzeuge der mit neuen Triebwerken aufgewerteten, aber nach Listenpreis 20 Millionen Dollar pro Flugzeug günstiger angebotenen A330-900neo. Damit wird aus der ursprünglich geplanten Ablösung der A330 durch die A350 eine Ergänzung. Aus diesem Grund dürfte Airbus auf das kleinste Familienmitglied, die A350- 800, verzichten und sich auf A350-900 und A350-1000 konzentrieren. Deren Bau hat bereits begonnen. Bei Premium AEROTEC in Nordenham wurden die ersten CFK-Materiallagen für die Rumpfhaut in einer automatischen Legemaschine produziert. In Stade und Getafe entstanden die ersten Flügelschalen, in Nantes begann die Metallbearbeitung. Noch vor Jahresende beginnen in Stade der Bau des ersten Seitenleitwerks und in Toulouse der Bau der ersten Pylone für das stärkere Trent XWB-97 der A350-1000. Diese soll im Sommer 2016 zum Erstflug starten und ab 2017 ausgeliefert werden – so wie jetzt ihre kleine Schwester A350-900. FR Ende November startete Prototyp MSN5 zu einer elftägigen Werbetour nach Asien. Hier trifft er in Seoul ein. Kurz vor der A350-Indienststellung warten gut verpackte A350-Vorflügel in Transportkisten auf den Versand an die globalen Ersatzteilzentren von Airbus. Fotos: Airbus www.flugrevue.de FLUG REVUE JANUAR 2015 29

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG