Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 01/2015

  • Text
  • Lufthansa
  • Gerst
  • Qatar
  • Tornado
  • Flug
  • Revue
  • Januar
  • Airbus
  • Embraer
  • Airlines
  • Athen
  • Luftwaffe
Alexander Gerst: Sein Blick auf die Erde. Multitalent: Tornado bleibt unverzichtbar. Erstkunde Qatar: A350 klar für den Linienflug. Pilotenbedarf: Lufthansa sagt Ausbildungskurse ab.

Wirtschaft Airshow China

Wirtschaft Airshow China in Zhuhai Am 11. November, dem ersten Tag der Messe in Zhuhai, feierten die Luftstreitkräfte der Volksbefreiungsarmee ihren 65. Gründungstag. Entsprechend hatten sie auf dem Vorfeld einen Querschnitt ihrer aktuellen Ausrüstung samt umfangreicher Bewaffnung platziert. Der Bomber H-6M, der schwere Jagdbomber JH-7A, der Transporter Y-9, der Hubschrauber Z-8K und der Jäger J-10A repräsentierten allerdings eher die Vergangenheit chinesischer Flugzeugentwicklung, die lange auf der Kopie ausländischer Muster fußte. Zumindest ein Teil der Zukunft war immerhin am meist grauen Himmel zu sehen. So startete die FC-31, nach chinesischer Lesart ein „mittelschweres Mehrzweck-Kampfflugzeug der vierten Generation“, fast täglich zu einer (noch) recht zahmen Vorführung. Von dem bei der Shenyang Aircraft Corporation entwickelten Muster existiert momentan wohl nur ein einziger fliegender Prototyp; er 44 FLUG REVUE JANUAR 2015 Debütanten– Mit dem erstmaligen Auftritt des Kampfjets FC-31 (J-31) und des Transporters Y-20 in Zhuhai unterstrich die chinesische Luftfahrtindustrie ihre Ambitionen. Im zivilen Bereich mussten sich die Besucher dagegen noch mit Modellen zufriedengeben. Der Regional-Turboprop MA700 ist bei Xian in der Entwicklung. Er soll PW150- Triebwerke von Pratt & Whitney erhalten.

Militärflugzeuge wie der Transporter Y-20 und der Fighter FC-31 (links) oder die KJ-2000 (oben) dominierten das Flugprogramm in Zhuhai. Duo Die C919 ist das ambitionierteste zivile Flugzeugprogramm der Chinesen. Die Endmontage des 150-Sitzers hat inzwischen begonnen. Fotos: Piotr Butowski befindet sich seit Oktober 2012 im Flugtest. Von der Größe und Auslegung her erinnert die auch als J-31 bezeichnete Maschine sehr an die amerikanische F-35, und sie soll auch über Stealth-Eigenschaften verfügen. Der Antrieb des Zweistrahlers ist allerdings nicht gerade modern: Das Klimow RD-93 kann seine Wurzeln auf das in der MiG-29 verwendete RD-33 zurückverfolgen. Als Versuchsträger fehlen der FC-31 wohl noch Systeme wie Radar und IR- Sensoren. Auch zeigte das am Stand von AVIC gezeigte Modell, dass eine mögliche Serienversion diverse Änderungen erfahren würde und noch kräftig in die Entwicklung investiert werden müsste. Ob die chinesischen Luftstreitkräfte wirklich an der J-31 interessiert sind, scheint zumindest unklar. So bleibt vorerst die Suche nach Exportkunden, die moderne westliche Kampfflugzeugmuster nicht bekommen oder sie sich nicht leisten können. GROSSER BEDARF FÜR DEN TRANSPORTER Y-20 Definitiv eine hohe Priorität hat dagegen offenbar der Militärtransporter Y-20 von Xian, der in Zhuhai ebenfalls im Flug gezeigt wurde. Bis zu 400 Flugzeuge würden benötigt, um 20 Regimenter auszurüsten, wurde jedenfalls in der Parteizeitung „Renmin Ribao“ berichtet. Die Y-20 ist etwas kleiner als die russische Il-76, aber wie diese vorerst mit vier Triebwerken vom Typ NPO Saturn (Solowjew) D-30KP2 ausgerüstet. Ein neuer Turbofan mit hohem Nebenstromverhältnis, der WS-20 mit etwa 128 Kilonewton Schub, befindet sich derzeit beim Triebwerkswerk in Shenyang in Entwicklung. Mit einem Frachtraumquerschnitt von 4,0 Metern Breite und 3,85 Metern Höhe bietet die Y-20 gute Beladungsmöglichkeiten. Selbst der schwerste chinesische Panzer (58 Tonnen) soll verfrachtet werden können. Auch die Einsatzfähigkeit auf Pisten von nur 1000 Metern Länge soll dank Dreifach-Spaltklappen gegeben sein, so dass vielseitige Verwendungsmöglichkeiten bestehen. Bisher gibt es offenbar drei Prototypen, www.flugrevue.de FLUG REVUE JANUAR 2015 45

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG