Aufrufe
vor 6 Monaten

FLUG REVUE 02/2017

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • Februar
  • Airbus
  • Boeing
  • Iberia
  • Lufthansa
  • Dezember
  • Luftwaffe
  • Stuttgart

Fotos: Schwarz

Fotos: Schwarz Militärluftfahrt Neuer Marinehubschrauber Endmontage und Ausrüstung der 18 Sea Lions werden in Donauwörth durchgeführt. Eine zweite Maschine für die Versuche soll im Juni 2017 fliegen. satzgruppenversorger der „Berlin“-Klasse) wegen bereits vorhandener Qualifikationen nicht notwendig sind. Dennoch ist man bei der Integration neuer Systeme natürlich nie vor Überraschungen gefeit. Und auch die behördlichen Abnahmeprozesse verschlingen Zeit. LIEFERUNGEN AB HERBST 2019 GEPLANT Vizeadmiral Andreas Krause, Inspekteur der Marine: Über vier Jahre stehen dafür zwischen der offiziellen Auftragsvergabe am 10. Juni 2015 und dem geplanten Auslieferungsbeginn im Oktober 2019 zur Verfügung. Auch wenn man laut neuestem BMVg-Bericht mit der Critical Design Review drei Monate im Verzug ist, „wird weiterhin von einer vertragskonformen Auslieferung der ersten Hubschrauber ausgegangen“. Ein hoffnungsvoller Meilenstein dafür war der Erstflug des ersten, noch nicht mit wichtigen Systemen ausgerüsteten Sea Lion am 1. Dezember 2016. Eine Woche später folgte in Donauwörth die offizielle Präsentation. Derweil war der zweite Sea-Lion-Prototyp in der Fertigung weit fortgeschritten. Er soll ab kommenden Juni für Flugversuche zur Verfügung stehen. Wie bereits erwähnt, sollen die Lieferungen der neuen Hubschrauber im Oktober 2019 beginnen. Schon im ersten Jahr ist die Übergabe von drei Maschinen vorgesehen. Jeweils sechs weitere sollen 2020 und 2021 folgen, die restlichen drei im Jahr darauf. Oberstes Ziel ist es dabei, die SAR-Rolle des Sea King im Jahr 2022 übernehmen zu können. Dieser Plan fordert nicht nur die Industrie, auch die Marine hat bis dahin so einige Hürden zu überwinden, um einen bruchfreien Übergang zwischen Sea King und Sea Lion zu gewährleisten. Gerade im Personalbereich ist es schwierig, aktuelle Einsatzanforderungen und notwendige Ausbildungen unter einen Hut zu bringen. Immerhin hat man mit der Ausbildung von technischem und fliegerischem Personal (Piloten, Bordmechaniker, Luftfahrzeugoperationsoffiziere) schon begonnen. Dabei stützt man sich auf die Heereseinrichtungen in Bückeburg (Pilotenausbildung) und Faßberg (Techniker) ab. Darüber hinaus sind beim Marinefliegergeschwader 5 in Nordholz Änderungen an den vorhandenen Gebäuden und Neubauten zum Beispiel für den separat beschafften Simulator nötig. Und nicht zu vergessen: Der Sea Lion wird nach den neuen Regularien der DEMAR (German Military Airworthiness Requirements) betrieben, die mit denen der zivilen Luftfahrt vergleichbar sind. Dazu kommt die Verwendung der SASPF-Software für Betrieb und Materialbewirtschaftung, die auf Schiffen noch nicht eingesetzt wurde. Insgesamt werden für die Beschaffung des Sea Lion 1,456 Milliarden Euro veranschlagt. Sie werden laut einer Unterrichtung des Haushaltsausschusses „teilweise finanziert aus einer Gutschrift des Auftragnehmers für bereits geleistete Zahlungen für die nicht mehr abzunehmenden 40 NH90-Heer“. Verträge für die Wartung sind darin nicht enthalten. Generell werde beim NH90 derzeit an einer Straffung des Wartungskonzepts gearbeitet. In diesem Zusammenhang fallen beim Sea Lion 18 Millionen Euro zusätzlich an für „Maßnahmen zur Erhöhung der Verfügbarkeit, die im Rahmen der Task Force Drehflügler beschlossen wurden“. Mehr Kundenzufriedenheit ist für den Hersteller nach all dem Ärger der vergangenen Jahre mit technischen Problemen und geringer Verfügbarkeit – zuletzt waren beim Heer im Schnitt neun von 48 NH90 TTH einsatzbereit – sehr wichtig. Nur so lassen sich weitere Kunden gewinnen oder bestehende Kunden zu neuen Aufträgen animieren. Bei der deutschen Marine steht nach dem Sea- King-Ersatz ab 2025 die Ablösung der Bordhubschrauber Sea Lynx an. Entsprechende Planungen haben laut Vizeadmiral Andreas Krause bereits begonnen. Airbus Helicopters beziehungsweise NH Industries will da natürlich ein gewichtiges Wort mitreden. Schließlich gibt es bereits eine voll ausgerüstete und bewaffnete NFH-Variante des NH90 (NATO Frigate Helicopter), die zum Beispiel in den Niederlanden seit 2010 im Einsatz ist. FR „ WIR BENÖTIGEN DEN NACHFOLGER FÜR DEN SEA KING DRINGEND!“ 48 FLUG REVUE Februar 2017 www.flugrevue.de

EXKLUSIV FÜR AZUBIS, SCHÜLER UND STUDENTEN: 1 Jahr FLUG REVUE mit 40 % Preisvorteil gegenüber Kioskkauf lesen! 1. PHILIPS Kopfhörer SHL3060 Dieser von DJs inspirierte Kopfhörer erzeugt kraftvollen Sound und Bass. Frequenzgang 10 bis 22.000 Hz, Empfindlichkeit 106 dB, geschlossene Akustik für den perfekten Sound, kompakt und flach zusammenklappbar, Kabellänge 1,2 m. Zuzahlung 1,– €. 3. MANNESMANN Steckschlüsselsatz 130-teiliger Steckschlüsselsatz aus Chrom- Vanadium Stahl im praktischen Tragekoffer. Mit Umschaltknarre, Schraubendrehergriff, T-Gleitgriff, 13 Steckschlüsseleinsätzen, 7 Innen sechskantschlüssel, Hakenschrauber und Bitadapter. Zuzahlung 1,– €. Für Sie zur Wahl 2. Bluetooth-Lautsprecher „Cuboid“ Der kleine, leistungsstarke Lautsprecher mit Bluetooth (Version 3.0) hat eine Laufzeit von 2-3 h, Freisprechfunktion und einen Kartenslot für microSD-Karten. Er ist auch über Line-In-Anschluss an externe Geräte anschließbar (3,5 mm Klinke). Material: ABS, Farbe: Schwarz. Maße: 10,8 x 3,6 x 5,4 cm. Inkl. USB- Aufladekabel mit Micro-USB-Stecker. Zuzahlung 1,– €. 4. Sporttasche Mit vielen Innenfächern und praktischen Seitentaschen, die per Reißverschluss abgetrennt zum Kulturbeutel werden, 2 Tragegurten und einem gepolsterten Schultergurt. Aus strapazierfähigem Polyester. Maße: ca. 60 x 27 x 29 cm. Zuzahlung 1,– €. Ihre Vorteile im Abo: alle Ausgaben pünktlich frei Haus Top-Extra Ihrer Wahl dazu exklusiv und nur für Abonnenten: Specials zu Flight-Training, Helicopter, Maintenance, Business Aviation Heftabo ganz einfach digital erweitern: www.flugrevue.de/upgrade 99 E-Paper nur ct pro Ausgabe zusätzlich Coupon einsenden an: FLUG REVUE Aboservice 70138 Stuttgart Direktbestellung: flugrevue@dpv.de Tel. +49 (0)711 3206-8899 Fax +49 (0)711 182-2550 Bitte Bestell-Nr. angeben Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, 70162 Stuttgart. Registergericht Stuttgart HRA 9302. Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Christina Dohmann, Dr. Michael Rathje, Am Sandtorkai 74, 20457 Hamburg, als leistender Unternehmer. AG Hamburg, HRB 95752. Ja, ich möchte FLUG REVUE mit 40 % Preisvorteil lesen. Best.-Nr. 1573445 Ich bestelle das Jahresabo (12 Ausgaben) zum rabattierten Preis für Studenten, Schüler und Auszubildende von zzt. nur 39,60 € (D) inkl. MwSt. und Versand – zzgl. einmalig 1,– € Zuzahlung. Damit ich in den Genuss des Rabatts komme, lege ich dieser Bestellung eine gültige Immatrikulationsbescheinigung oder Schülerausweiskopie bei oder sende sie digital per E-Mail zusammen mit den Angaben zur Abo-Lieferadresse an abo@dpv.de. Das Top-Extra meiner Wahl erhalte ich nach Zahlungseingang und solange der Vorrat reicht, Ersatz lieferungen sind vorbehalten. Nach einem Jahr kann ich das Abo jederzeit kündigen. Studentenabo Ausland: zzt. 45,36 € ( A); 72.00 SFr. (CH). Meine persönlichen Angaben: (bitte unbedingt ausfüllen) Name, Vorname Straße, Nr. PLZ Telefon E-Mail Wohnort Geburtsdatum Ja, ich möchte auch von weiteren Inhalten, Vorabnachrichten, Themen und Vorteilen profitieren. Deshalb bin ich damit einverstanden, dass mich Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG und ihr zur Verlagsgruppe gehörendes Unternehmen, Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG Verlagsgesellschaft mit ihren Titeln künftig auch per Telefon und E-Mail über weitere interessante Medienangebote informieren. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an widerruf@dpv.de widerrufen. Ich bezahle per Bankeinzug und erhalte eine Gratis-Ausgabe zusätzlich. IBAN BIC Geldinstitut SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Am Sandtorkai 74, 20457 Hamburg, Gläubiger-Identifikationsnummer DE77ZZZ00000004985, wiederkehrende Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kredit institut vereinbarten Bedingungen. Ich bezahle per Rechnung. Als Extra wähle ich: (bitte nur ein Kreuz machen) 1. PHILIPS Kopfhörer SHL3060 3. MANNESMANN Steckschlüsselsatz Zuzahlung 1,– € Zuzahlung 1,– € 2. Bluetooth-Lautsprecher „Cuboid“ 4. Sporttasche Zuzahlung 1,– € Zuzahlung 1,– € Widerrufsrecht: Sie können die Bestellung binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen formlos widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Sie die erste bestellte Aus gabe erhalten, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor derungen von Art. 246a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt bereits das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutig erklärten Entschlusses, die Bestellung zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 zu Art. 246a EGBGB nutzen. Der Widerruf ist zu richten an: FLUG REVUE Aboservice, Postfach, 70138 Stuttgart, Telefon: + 49 (0)711 3206-8899, Telefax: +49 (0)711 182-2550, E-Mail: flugrevue@dpv.de Datum Unterschrift Diese und viele weitere attraktive Aboangebote: www.flugrevue.de/studentenabo

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 06/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 05/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 04/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 03/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 02/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 01/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 12/2014
Flugrevue.de

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG