Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 03/2015

  • Text
  • Antriebe
  • Airasia
  • Ariane
  • Orion
  • Airways
  • Februar
  • Flug
  • Revue
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Flugzeuge
  • Flugzeug
Qatar Airways: A350 im Dienst Ariane 6: Europas neuer Träger Großes Special: Luftwaffe übernimmt A400M

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRT US AIR FORCE F-35A bei der Fighter Weapons School Die US Air Force Weapons School in Nellis hat am 15. Januar ihre erste Lightning II übernommen und beginnt nun mit der Entwicklung eines Waffenlehrer- Lehrgangs auf dem Stealth-Muster. Captain Brent Golden, Fluglehrer bei der 16th Weapons Squadron, holte die F-35A bei Lockheed Martin in Fort Worth ab. Weitere Flugzeuge folgen. Sie sind zunächst der F-16-Staffel des Air Force Warfare Center zugeordnet. Am 16. Januar flogen die beiden F-35A der Königlich-Niederländischen Luftstreitkräfte von Eglin AFB in Florida zur Edwards AFB in Kalifornien. Sie nehmen dort an der Truppenerprobung des Musters teil. Die ersten Flugzeuge sollen 2019 in die Niederlande kommen. Lockheed Martin teilte unterdessen mit, dass man im letzten Jahr alle 36 geplanten Lightning II ausgeliefert hat. Die letzte Maschine war CF-19, zugleich die erste Flugzeugträgerversion für das US Marine Corps. Foto: USAF Spanier bestellen gestreckte Dreamliner Die Air Europa Líneas Aéreas, S.A.U. hat zum Jahresende bei Boeing 14 Dreamliner der gestreckten Version Boeing 787-9 bestellt. Die zum Globalia-Konzern gehörende spanische Fluggesellschaft mit Sitz auf Mallorca und mit einem weiteren Betriebsschwerpunkt in Madrid-Barajas hat damit insgesamt 22 Dreamliner der Versionen 787-8 und 787-9 geordert. Die neuen CFK-Zweistrahler sollen die gesamten Langstreckendienste der Spanier übernehmen und ältere Boeing 757 und 767 ablösen. Die erste Boeing 787-8 wird 2016 ausgeliefert. Zu den spanischen Zulieferern der Boeing 787 gehören die Unternehmen Aciturri (für das Triebwerk Rolls-Royce Trent 1000) und M. Torres für Ultraschall-Prüfmaschinen für Fasergewebe. PW1100G-JM ist zugelassen Am 19. Dezember 2014 erteilte die FAA dem Pratt & Whitney PW1100G- JM die Zulassung. Der Getriebefan kommt am Airbus A320neo zum Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Triebwerk bereits mehr als 50 Flüge an der ersten A320neo absolviert. Der Antrieb ist neben dem PW1524G der CSeries das zweite Mitglied der Pure- Power-Familie, das seine Zertifizierung erhalten hat. Foto: Boeing Im Netz FLUG REVUE-Newsletter unter www.flugrevue.de/newsletter www.flugrevue.de

MQ-9 fliegt 20 000 Stunden Die Flugstunden-Bestleistung für das unbemannte Überwachungsflugzeug von General Atomics wurde nun auf 20 000 Stunden geschraubt. Wie der Hersteller mitteilte, erreichte die Anfang 2008 gebaute MQ-9 Reaper den Meilenstein am 23. Dezember während eines 17-stündigen Einsatzes über Afghanistan. Die Zahl ihrer Flüge liegt bei 1355. Seit dem Erstflug 2001 hat General Atomics Aeronautical Systems rund 230 Predator B/Reaper ausgeliefert. Ihre Gesamtflugzeit wird mit über 942 000 Stunden angegeben. Neben den USA nutzen auch Frankreich, Großbritannien und Italien das Muster. Erste Schiffslandungen für die MQ-8C Northrop Grumman und die US Navy haben erste Decklandeversuche mit der neuen C-Version der Fire Scout durchgeführt. Die Tests fanden vor Weihnachten auf dem Zerstörer USS „Jason Dunham“ statt, der vor der Küste von Virginia unterwegs war. Insgesamt kamen bei drei Flügen 32 Starts und Landungen zusammen, so die Navy. Das Programm diente der Vorbereitung der Truppenversuche, die dieses Jahr stattfinden sollen. Geplant ist die Beschaffung von 40 MQ-8C, nachdem bisher 30 MQ-8B geliefert wurden. Das C-Modell basiert auf der Bell 407 und hat eine deutlich längere Flugzeit sowie mehr Sensornutzlast. Foto: USAF Personalien Tom Williams ist vom Airbus-Programmvorstand zum Chief Operating Officer (COO) und damit zum Gesamtverantwortlichen für die immer weiter steigende Airbus-Produktion befördert worden. Der Schotte folgt auf Günter Butschek, der das Unternehmen nach Börsenkurs-Turbulenzen kurz vor Jahreswechsel verließ. Beverly Wyse ist bei Boeing zur neuen Leiterin des Standortes South Carolina ernannt worden. Bis Ende des Jahrzehnts sollen dort monatlich 14 Dreamliner-Rumpfsektionen und sieben komplette 787 pro Monat entstehen. Bisher leitete Wyse erfolgreich das stark erweiterte, einzige 737-Werk in Renton und das 737-Programm. Foto: Northrop Grumman Fotos: Rolls-Royce, Boeing, Airbus Chris Young ist der neue Präsident der Sparte Civil Small and Medium Engines von Rolls-Royce und damit auch Chef des Unternehmens in Dahlewitz. Young war zuvor Direktor des Trent-XWB- Programms für den Airbus A350 XWB und folgt auf Russell Buxton, der nach Großbritannien zurückkehrt. Das hochpräzise Referenzmessinstrument zur Kompensierung von Flugzeug-Magnetkompassen W. LUDOLPH GMBH & CO. KG Seeborg 5 • 27572 Bremerhaven/Germany Tel.: +49 471 94408-0 • Fax: +49 471 45030 info@ludolph.de • www.ludolph.de HANDPEILKOMPASS, TYP HPK67

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG