Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 03/2015

  • Text
  • Antriebe
  • Airasia
  • Ariane
  • Orion
  • Airways
  • Februar
  • Flug
  • Revue
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Flugzeuge
  • Flugzeug
Qatar Airways: A350 im Dienst Ariane 6: Europas neuer Träger Großes Special: Luftwaffe übernimmt A400M

SAY ELLO Begrüßen Sie

SAY ELLO Begrüßen Sie mit uns den Ersten der nächsten Generation Ab 3. März auf www.airbushelicopters.com

März Kurs Fluggeräte im Heft Sicherheit hat Vorrang 24 Airbus A350 32 Airbus A380 40 Airbus A400M 44 Airbus A400M 46 Airbus A400M 50 Airbus A400M 52 Airbus A400M 8 Boeing KC-46 38 Bombardier Learjet 85 36 Cessna Citation Latitude 8 Comac ARJ21-700 82 Douglas A-1 Skyraider 18 Fairchild C-123 Foto: Reuters, U. Thomalla Die Untersuchung des AirAsia- Absturzes Ende Dezember hat mit der Auswertung der Flugschreiber gerade erst begonnen (siehe Beitrag in diesem Heft auf Seite 34), da kündigt die indonesische Transportsicherheitsbehörde an, sie wolle einen vorläufigen Untersuchungsbericht nicht vollständig – wie international üblich – veröffentlichen. Man will vorläufig lediglich den an der Untersuchung beteiligten Ländern Auszüge des Berichts zur Verfügung stellen. Im Sinne der Flugsicherheit ist diese Geheimniskrämerei der Behörde weder nachzuvollziehen noch zu akzeptieren. Wenn die Unfalluntersuchungskommission Erkenntnisse über die Ursachen des Absturzes hat, dann ist es notwendig, dass diese auch veröffentlicht werden, damit Maßnahmen getroffen werden können, um ähnliche Unglücke in Zukunft zu verhindern. Bis die Unfalluntersuchung abgeschlossen ist und der endgültige Bericht vorliegt, vergehen in der Regel Jahre. So lange darf man nicht warten. Egal, welche Ursachen für diesen Absturz entdeckt werden, mit den Erkenntnissen der Untersuchung können Unfälle verhindert werden. Nur Probleme, die auch erkannt sind – seien sie technischer, meteorologischer oder menschlicher Natur –, können durch proaktives Handeln gelöst werden. Diese Umsetzung nimmt aber auch Zeit in Anspruch. Wie auch immer geartete Befindlichkeiten haben bei der Veröffentlichung von Unfall-Untersuchungsergebnissen nichts zu suchen. Indonesien hat in der Vergangenheit immer wieder seine Luftfahrtkompetenz unter Beweis gestellt. Die indonesische Behörde muss deswegen ihre Erkenntnisse komplett veröffentlichen! Nur so zeigt sie, dass auch bei ihr die Flugsicherheit an erster Stelle steht. Volker K. Thomalla Chefredakteur Zahl des Monats21 Teile haben die Astronauten auf der ISS bislang mit einem 3D-Drucker hergestellt. Darunter ist auch ein Schraubenschlüssel, dessen Konstruktionsdaten die NASA an die ISS per E-Mail geschickt hatte. FLUG REVUE-Digital Holen Sie sich den kostenlosen Newsletter auf flugrevue.de und folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken. www.flugrevue.de FLUG REVUE MÄRZ 2015 3

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG