Aufrufe
vor 4 Monaten

FLUG REVUE 03/2017

  • Text
  • Antonows
  • Boeing
  • Russland
  • Kampfjet
  • Phantom
  • Flybe
  • Nasa
  • Mondauto
  • Airbus

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRT FOMEDEC-BETREIBERVERTRAG Pilatus PC-21 als Trainer für Frankreich Frankreich wird ab März 2018 die Pilatus PC-21 im Rahmen der Pilotenausbildung einsetzen. Der auf elf Jahre angelegte Vertrag mit Hauptauftragnehmer Babcock sieht den Betrieb von 17 Maschinen auf der Basis in Cognac vor. Der Schweizer Hersteller fungiert ebenso wie Dassault Aviation und CAE (Simulatoren) als Zulieferer. Durch den Einsatz der PC-21 ist es möglich, einen Teil der Alpha Jets außer Dienst zu stellen. Die Cockpitsymbologie soll an jene in der Rafale angepasst werden, um einen einfachen Übergang zu ermöglichen. Foto: Pilatus Frankfurt leicht im Minus 15 000 Flugdatenschreiber gewartet Mit 60,8 Millionen Passagieren meldet Deutschlands wichtigster Drehkreuzflughafen in Frankfurt für das Jahr 2016 leicht gesunkene Passagierzahlen (minus 0,4 Prozent). Die Zahl der Flugbewegungen sank um 1,1 Prozent. Dafür stieg das Frachtaufkommen um 1,8 Prozent auf 2,15 Millionen Tonnen. Zum Jahresende zog der Passagierverkehr deutlich an und erreichte einen neuen Dezember-Rekordwert. Foto: Fraport Erste A330neo Foto: Airbus Der erste Prototyp des Airbus A330neo, MSN1795, verließ vor Weihnachten die Lackierhalle in Toulouse. Noch fehlen aber die neuen Trent-7000-Triebwerke von Rolls-Royce. Der Erstflug des überarbeiteten Zweistrahlers soll, etwas später als ursprünglich geplant, in der ersten Jahreshälfte stattfinden. Den Langstreckenjet soll es in den Varianten A330-800 und A330- 900 geben. Neu sind neben den Triebwerken Sharklets aus Verbundwerkstoffen sowie einige Technologien aus dem A350- Programm wie LED-Beleuchtung und WLAN in der Kabine. Die Indienststellung wird für Anfang 2018 anvisiert. Der Luftfahrtzulieferer RUAG Aviation überprüft jährlich in seinem Komponenten- Shop in München rund 700 Flugschreiber und liest die Daten aus. Das ist für den Erhalt der Lufttüchtigkeit vorgeschrieben. Im vierten Quartal 2016 verließ das 15 000. Gerät die Wartungswerkstatt. Die Durchlaufzeit der Komponenten beträgt laut RUAG drei Tage. Die Black Boxes zeichnen Flugdaten- und Flugzeugparameter während des Fluges auf, was vor allem nach Unfällen eine Rolle spielt. Foto: RUAG 12 FLUG REVUE März 2017 www.flugrevue.de

www.flugrevue.de FLUG REVUE März 2017 13

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 06/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 05/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 04/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 03/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 02/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 01/2015
Flugrevue.de
FLUG REVUE 12/2014
Flugrevue.de

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG