Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 04/2015

  • Text
  • Boing
  • Cavour
  • Luftfahrt
  • Riesen
  • Design
  • Flug
  • Revue
  • April
  • Flugzeuge
  • Aviation
  • Embraer
Das Ende der Riesen: Die Zukunft von 747 A380 Aus aller Welt: Transporthubschrauber für die Militärs Neue Serie: Lexikon der Luftfahrt

»Starten Sie direkt

»Starten Sie direkt nach Redaktionsschluss... Börsenpflichtblatt in Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg und Hannover Deutschland 4,50 € | 04.02. – 10.02.2015 | Nº 07/15 BÖRSE AUF Allzeithoch Wo lohnt der Kauf? Börsenpflichtblatt in Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg und Hannover Deutschland 4,50 € | 10.12. – 16.12.2014 | Nº 51/14 DEUTSCHLANDS GROSSES BÖRSENMAGAZIN | WWW.DERAKTIONAER.DE +1.692% seit Auflegung EXKLUSIVE PROFI-TIPPS unsere top aktien für 2015 Das kaufen Dirk Müller, Max Otte und Co '!1J42DE-iaefag!:P;L Börsenpflichtblatt in Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg und Hannover Deutschland 4,50 € | 14.01. – 20.01.2015 | Nº 04/15 D E U T S C H L A N D S G R O S S E S B Ö R S E N M A G A Z I N | W W W. D E R A K T I O N A E R . D E 19. Jahrgang | ISSN 1432-4911 Österreich 5,20 € | Schweiz 8,40 SFr | Belgien / Luxemburg 5,30 € Italien / Spanien 5,70 € | Kanarische Inseln 6,20 € '!1J42DE-iaefag!:K;R AKTIEN- MUSTERDEPOT TOP- TIPP 5 HEISSE SZENARIEN, MIT DENEN KAUM JEMAND RECHNET D E U T S C H L A N D S G R O S S E S B Ö R S E N M A G A Z I N | W W W. D E R A K T I O N A E R . D E Hot-Stock Betongold-Aktie für schnelle Kursgewinne Top-Tipp 20. Jahrgang | ISSN 1432-4911 Österreich 5,20 € | Schweiz 8,40 SFr Belgien / Luxemburg 5,30 € Italien / Spanien 5,70 € Kanarische Inseln 6,20 € Die höchsten Dividenden Das Biotech-Wunderwerk mit Erfolgsgarantie '!1J42DE-iaefag!:k;o depot-neustart Jetzt neu einsteigen und profitieren! der grosse Die attraktivsten Bewertungen Der Biotech-Boom Die optimalen Kauflimits Celgene im Höhenflug Warum die Aktie ein Kauf ist 18. Jahrgang | ISSN 1432-4911 Österreich 5,20 € | Schweiz 8,40 SFr Belgien / Luxemburg 5,30 € Italien / Spanien 5,70 € Kanarische Inseln 6,20 € DAX-Check Alle 30 Aktien neu bewertet ...mit dem AKTIONÄR im Digital Probeabo« 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für nur 12,90 € (inkl. ePaper & App-Zugang) 41 Prozent Ersparnis www.deraktionaer.de/abo oder Tel. 0 92 21 - 90 51 - 110 Börsenmedien AG, Postfach 14 49, 95305 Kulmbach Fax 0 92 21 - 90 51 - 4000 mail: abo@boersenmedien.de

April Kurs Regelung ist längst überfällig DHL testet Paketdrohnen in Deutschland. Fluggeräte im Heft 50 AgustaWestland AW149 64 Airbus A350 22 Airbus A380 50 Airbus Helicopters EC725 22 Boeing 747-8 68 Boeing 747 38 Bombardier Global 5000/6000 9 Bombardier CS300 38 Dassault Falcon 7X 88 Douglas A-1H Skyraider 8 Embraer KC-390 38 Embraer Legacy 600/650 38 Gulfstream G650 50 NH Industries NH90 50 Sikorsky UH-60M Black Hawk 82 Sikorsky S-67 Blackhawk Fotos: DHL/Wolff, U. Thomalla Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat Mitte Februar den Entwurf eines Regelwerks zur kommerziellen Nutzung von kleinen Drohnen veröffentlicht. Damit soll ihre Entwicklung gefördert und ihre Anwendung in sichere Bahnen gelenkt werden. Wenn die FAA ihre Vorschrift durchsetzen kann, ist dies das Ende für die Pläne von großen Internet-Versandhändlern, die schon davon geträumt hatten, Waren per „Unmanned Aerial System“ (UAS) den Kunden bis vor die Haustür zu liefern. Deswegen befand Amazon das vorgestellte Regelwerk auch als zu restriktiv. Die FAA steht bei den unbemannten Luftfahrzeugen vor dem Problem, eine saubere Trennung zum bemannten Luftverkehr hinzubekommen. Deswegen will sie den Einsatz von kommerziellen Drohnen auf eine Flughöhe von unter 150 Metern über Grund beschränken. Außerdem darf ein UAS nur bei Tageslicht und nur im ständigen Sichtkontakt mit seinem Piloten betrieben werden. Zudem ist es verboten, mit Drohnen Menschen zu überfliegen, außer denen, die unmittelbar mit dem Drohnenbetrieb zu tun haben. Die FAA hat mit ihrem (längst überfälligen) Regelwerk gezeigt, dass sie nicht willens ist, Sicherheit für Technologie einzutauschen. Die Unfallrate von Drohnen ist gemessen an der Unfallrate von bemannten Luftfahrzeugen grottenschlecht. Deshalb ist es nur folgerichtig, die Vorschriften jetzt so eng zu fassen. Wenn es technologische Fortschritte gibt, die die Sicherheit verbessern, kann man die Regeln entsprechend anpassen. Das hat die FAA auch deutlich gemacht. Nun ist es für die europäischen Behörden an der Zeit, auch ein entsprechendes Regelwerk zu schaffen, damit die Industrie auch eine belastbare Grundlage für die Entwicklung von eigenen Produkten hat. Volker K. Thomalla Chefredakteur Zahl des Monats80 000 000 Passagiere und damit fast die Einwohnerzahl Deutschlands hat airberlin seit Aufnahme der Flüge am 28. April 1979 auf die Baleareninsel Mallorca befördert. Im Sommer bietet die Airline wöchentlich 400 Flüge nach Palma an. FLUG REVUE-Digital Holen Sie sich den kostenlosen Newsletter auf flugrevue.de und folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken. www.flugrevue.de FLUG REVUE APRIL 2015 3

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG