Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 04/2015

  • Text
  • Boing
  • Cavour
  • Luftfahrt
  • Riesen
  • Design
  • Flug
  • Revue
  • April
  • Flugzeuge
  • Aviation
  • Embraer
Das Ende der Riesen: Die Zukunft von 747 A380 Aus aller Welt: Transporthubschrauber für die Militärs Neue Serie: Lexikon der Luftfahrt

Militärluftfahrt

Militärluftfahrt Flugzeugträger Cavour In den 1990er Jahren wurden 16 AV-8B beschafft. Nun wartet man auf die F-35. Die Cavour verfügt für die Selbstverteidigung über Kanonen und Flugabwehrraketen. es mit bis zu 180 Metern Anlauf über die 12 Grad steile Rampe am Bug, was eine höhere Zuladung ermöglicht. Gelandet wird senkrecht auf mehreren Positionen an Deck. Die Verfahren beim Flugbetrieb entsprechen denen bei der US Navy – bis hin zu den Farben der Shirts der Deckmannschaft. Die Flugaufträge der Harrier reichen von der Luftnahunterstützung über Angriffe auf Bodenziele an Land bis hin zum Abfangen von Flugzeugen, die sich der Cavour oder sie begleitenden Schiffen bedrohlich nähern. Auch Angriffe auf Schiffe werden geübt, wobei sogar der Träger selbst als Ziel herhalten muss. Das schult die eigene Mit den Harriern wurde auch der Angriff auf Schiffe geübt. 46 FLUG REVUE APRIL 2015 www.flugrevue.de

Fotos: Jörg Adam Flugabwehr, die unter anderem über Aster-15-Lenkwaffen verfügt. Die Harrier II, von denen in den 1990er Jahren zwei Doppelsitzer und 16 Einsitzer beschafft wurden, gehören zu der im Februar 1991 in Grottaglie aufgestellten Gruppo Aerei Imbarcati. Die AV-8B sind mit Sidewinder- und AM- RAAM-Lenkwaffen bestückt und können auch lasergelenkte Bomben wie die GBU-12 Paveway tragen. Für präzise Angriffe sorgt der Laserzielbehälter Litening. Derzeit durchlaufen die AV-8B+ ein gründliches Wartungsprogramm beim Fleet Readiness Center East des US Marine Corps in Cherry Point, denn sie werden wegen der Verzögerungen im F- 35-Programm noch länger gebraucht. Italien will nach einigen Sparmaßnahmen nun noch 15 F-35B für die Marina Militare beschaffen. Diese werden ihre vorläufige Einsatzbereitschaft aber wohl nicht vor 2023 erreichen. NEUE HUBSCHRAUBER SH90 WERDEN EINGEFÜHRT Bereits weiter ist man mit der Modernisierung der Hubschrauberflotte. Nach der Ausmusterung der letzten Sikorsky SH-3 (Sea King) haben die ab Juni 2008 gelieferten EH101 der 3° Gruppo Elicotteri in Catania (Sizilien) die Aufgaben der U-Boot-Jagd und Schiffsbekämpfung übernommen. Auch die Tage der betagten AB212 sind gezählt. Für sie werden 56 NH90 beschafft, die bei der Marina Militare als SH90 bezeichnet werden. Der Großteil soll als ASW-Hubschrauber genutzt werden, doch zehn Maschinen sind mit einfacherer Ausstattung als Transporthubschrauber eingeplant. Derzeit fliegen die SH90 bei der 5° Gruppo Elicotteri in Luni (La Spezia). Die neuen Hubschrauber und später die Einführung der F-35B werden die Schlagkraft der Cavour erhöhen. Auch das Schiff selbst muss für die Lightning II angepasst werden. Man hofft allerdings, dass die höhere Abflugmasse und der sehr heiße Abgasstrahl des Fighters keine zu großen Schwierigkeiten machen. Das Deck des Trägers soll jedenfalls schon heute deutlich robuster sein als das der LHD-Schiffe der Amerikaner. Insofern kann die Cavour wohl auf eine lange Einsatzzeit vorausblicken – schließlich steht sie gerade einmal sieben Jahre im Dienst. FR Für die Senkrechtlandung stehen verschiedene Positionen auf Deck zur Verfügung. Die Cavour ist modern ausgerüstet und für eine kleine Besatzung optimiert. www.flugrevue.de FLUG REVUE APRIL 2015 47

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG