Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 05/2015

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • Airbus
  • Boeing
  • Deutschland
  • Flugzeuge
  • Millionen
  • Hahn
  • Delhi
  • Aviation
  • Typhoon
- Germanwings-Absturz: Erste Erkenntnisse der Unfallermittler - Italiens Eurofighter: Einsatz über dem Mittelmeer - A380neo: Emirates drängt auf Entscheidung

Zivilluftfahrt

Zivilluftfahrt Großkunde lockt mit Riesenauftrag Emirates setzt ihre A380-Flotte erfolgreich dazu ein, weltweite Ziele mit einmaligem Umsteigen in Dubai zu verbinden. Dabei steuert die Fluggesellschaft nicht nur globale Drehkreuze, sondern auch mittelgroße Airports mit dem Riesen an. Fotos: Airbus, Bailey/ AirTeamImages Geld kosten. Zwar könnte Airbus einen Teil der Triebwerkskosten wohl auf den Hersteller Rolls-Royce abwälzen, dafür würden die Briten aber vermutlich einen Status als Exklusivlieferant der A380neo verlangen. Zusätzlicher Druck entsteht durch den gewünschten frühen Liefertermin, den Emirates nun immer deutlicher anspricht. Der Flugzeugmarkt bis 2033 In den nächsten 20 Jahren werden 31 358 neue Frachter und Passagierflugzeuge gebraucht. Darunter sind nach Wert elf Prozent „sehr große“ Jets. Quelle: Airbus 24 000 20 000 16 000 31 358 Auslieferungen 2014 – 2033 Die Airbus-Entwicklungsabteilung muss aber erst noch die A320-Familie zur A319neo, A320neo und A321neo upgraden, die A330 zur neo-Version umrüsten und die A350 zur deutlich größeren A350-1000 strecken. Jetzt auch noch die A380neo zu bauen, könnte den Hersteller personell und finanziell überfordern. AIRBUS ZÖGERT NOCH Er schätze Tim Clark sehr, reagierte der Airbus-Geschäftsführer für den Bereich Kunden, John Leahy, auf der Flugzeughändlerkonferenz ISTAT Mitte März in Phoenix kühl. Aber für nur einen Kunden könne Airbus die A380neo sicher nicht bauen. Leahy ließ sich deshalb noch keinerlei Zeitplan für A380-Programm-Entscheidungen entlocken, wie Tim Clark sie noch für dieses Jahr angemahnt hatte. Als Zünglein an der Waage könnte sich hier Turkish Airlines erweisen. Die Istanbuler Airline befindet sich ebenfalls auf deutlichem Wachstumskurs und möchte noch in diesem Jahr sehr große Langstreckenflugzeuge, darunter die Boeing 747-8 oder die A380, zur Flottenerweiterung für ihren gerade errichteten Drehkreuzflughafen bei Istanbul auswählen. Der neue türkische Airport soll 2017 eröffnet werden. Auf der Messe ITB in Berlin sagte Turkish- Marketingvorstand Ahmet Olmustur gegenüber der FLUG REVUE Anfang März nur allgemein, Turkish brauche auf jeden Fall Flugzeuge mit ausreichender Frachtkapazität. Zur benötigten Gesamtzahl wollte er sich noch nicht äußern, aber alleine auf ihren nachfragestarken Asienrouten könne Turkish schon heute vier bis fünf sehr große Flugzeuge auslasten. Bis 2023 will Turkish Airlines auf eine Gesamt-Flottengröße von 450 Flugzeugen wachsen und dann 120 Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen. FR 12 000 8000 4000 Stückzahl Umsatz Standardrumpf 70% 45% kleiner Großraum 16% 26% mittlerer Großraum sehr große Flugzeuge 9% 18% 5% 11% Emirates und Deutschland Emirates werde einen etwaigen Flugzeug- Großauftrag keinesfalls als politisches Druckmittel benutzen, um mehr Verkehrsrechte in Deutschland zu ertrotzen, erklärte Tim Clark in Berlin. Er werde aber weiterhin dafür werben, seiner Airline zusätzliche Streckenrechte über die heutigen vier Ziele Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München hinaus zu gewähren. Insbesondere Berlin und Stuttgart stehen auf der Wunschliste. Bisher werden 63 Flüge pro Woche durchgeführt. Jährlich befördert Emirates zwei Millionen Passa giere und 124000 Tonnen Fracht zwischen Dubai und Deutschland. 324000 deutsche Staatsbürger (plus 3 Prozent) besuchten Dubai 2013. Nach Emirates-Angaben sicherten die A380- Lieferungen an Emirates im Jahr 2013 rund 14500 Arbeitsplätze in Deutschland und trugen 1,2 Milliarden Euro zum deutschen Bruttoinlandsprodukt bei. Emirates kaufe jähr - lich deutsche Produkte und Dienstleistungen im Wert von 696 Millionen Euro. Ihr Anteil an den A380-Bestellungen bei Airbus liege bei 44 Prozent. 28 FLUG REVUE MAI 2015 www.flugrevue.de

FLUG REVUE ABO FLUG REVUE selbst lesen oder verschenken und Gratis-Extra sichern 1. US AIRFORCE Pilotentasche Pilotentasche im US Airforce Retrolook der 50er-Jahre. Hauptfach mit Reißverschluss und Innentasche mit Reißverschluss, 2 Einschubfächer, Deckel mit Karabiner und Klettverschluss, Lieferung mit Trageriemen. Maße: ca. 35 x 27 x 14 cm. 3. JET Tankgutschein 25 € Bequem und bargeldlos Markenkraftstoff an allen JET-Filialen tanken. 25 € 2. THALIA Geschenkkarte 30 € Jederzeit einzulösen in jeder Thalia-Filiale oder direkt im Thalia.de-Shop. Bücher, E-Books, Hörbücher, Filme, Musik und Games – die ganze Welt der Unterhaltung gratis zur Wahl 4. ZOOPA 150 Turbo Force Back Der beliebteste RC-Mini-Heli für Einsteiger und Fortgeschrittene, mit besten Flugeigenschaften. Lieferumfang: 3-Kanal Mini-Helikopter mit Gyro 2.0, 2,4 GHz Fernbedienung, inkl. Ladevorrichtung, 3,7 V LiPo-Akku und Betriebsanleitung. Ihre Vorteile im Abo: alle Ausgaben pünktlich frei Haus Top-Extra Ihrer Wahl gratis dazu exklusiv und nur für Abonnenten: Specials zu Flight-Training, Helicopter, Maintenance, Business Aviation Heftabo ganz einfach digital erweitern: www.flugrevue.de/upgrade 99 E-Paper für iPad nur ct pro Ausgabe zusätzlich Ja, ich möchte FLUG REVUE frei Haus selbst lesen Best.-Nr. 1311065 verschenken Best.-Nr. 1311066 Ich bestelle bzw. verschenke FLUG REVUE zum Jahresabopreis von nur 60,– € (A: 69,90 €; CH: 115,– SFr.; weitere Auslandspreise auf Anfrage) für 12 Ausgaben frei Haus. Gratis dazu erhalte ich das Top-Extra meiner Wahl wie angekreuzt. Nach Ablauf des ersten Bezugsjahres habe ich das Recht zur jederzeit möglichen Kündigung. Das Geschenkabo endet nach einem Jahr automatisch. Meine persönlichen Angaben: (bitte unbedingt ausfüllen) Name, Vorname Geburtsdatum SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Düsternstraße 1-3, 20355 Hamburg, Gläubiger-Identifikationsnummer DE77ZZZ00000004985, wiederkehrende Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kredit institut vereinbarten Bedingungen. Ich verschenke FLUG REVUE an: (nur bei Geschenkabo ausfüllen) Name, Vorname Belieferungsstart Coupon einsenden an: FLUG REVUE Aboservice 70138 Stuttgart Direktbestellung: flugrevue@dpv.de Tel. +49 (0)711 3206-8899 Fax +49 (0)711 182-2550 Bitte Bestell-Nr. angeben Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, 70162 Stuttgart. Registergericht Stuttgart HRA 9302. Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Heino Dü hrkop, Dr. Michael Rathje, Dü sternstraße 1, 20355 Hamburg, als leistender Unternehmer. AG Hamburg, HRB 95752. Diese und viele weitere attraktive Aboangebote: Straße, Nr. PLZ Telefon Ja, ich möchte auch von weiteren Inhalten, Vorabnachrichten, Themen und Vorteilen profitieren. Deshalb bin ich damit einverstanden, dass mich Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG und ihr zur Verlagsgruppe gehörendes Unternehmen, Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG Verlagsgesellschaft mit Ihren Titeln künftig auch per Telefon und E-Mail über weitere interessante Medienangebote informieren. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an widerruf@dpv.de widerrufen. Ich bezahle per Bankeinzug und erhalte eine Gratis-Ausgabe zusätzlich. IBAN BIC Ich bezahle per Rechnung Wohnort E-Mail Geldinstitut Straße, Nr. Als Extra wähle ich: (bitte nur ein Kreuz machen) 1. US Airforce Pilotentasche 3. JET Tankgutschein 25 € 2. THALIA Geschenkkarte 30 € 4. ZOOPA 150 Turbo Force Back Verlagsgarantie: Sie können die Bestellung binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen formlos widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Sie die erste bestellte Aus gabe erhalten, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor derungen von Art. 246a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt bereits das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutig erklärten Entschlusses, die Bestellung zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 zu Art. 246a EGBGB nutzen. Der Widerruf ist zu richten an: FLUG REVUE Aboservice, Postfach, 70138 Stuttgart, Telefon: + 49 (0)711 3206-8899, Telefax: +49 (0)711 182-2550, E-Mail: flugrevue@dpv.de www.flugrevue.de/abo PLZ Datum Wohnort Unterschrift Lieferung nach Zahlung der Abo-Gebühr solange Vorrat reicht, Ersatzlieferung vorbehalten.

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG