Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 05/2016

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Boeing
  • Embraer
  • Stuttgart
  • Flugzeuge
  • Lockheed
  • Einsatz

News RAUMFAHRT Foto:

News RAUMFAHRT Foto: Virgin Galactic EUROPÄISCH-RUSSISCHE MARS-MISSION Nächster Halt: Roter Planet Die ExoMars-Mission der europäischen Weltraumagentur ESA und der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos ist am 14. März erfolgreich vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan aus gestartet. Eine Proton-Rakete brachte die Sonde, bestehend aus dem Trace Gas Orbiter (TGO) und dem Lander Schiaparelli, ins All. Rund elf Stunden nach dem Start trennten sich die beiden Module von der Oberstufe der Proton, eine Stunde später empfing das ESA- Kontrollzentrum in Darmstadt die ersten Signale. Die Ankunft am Mars ist für den 19. Oktober geplant. Drei Tage zuvor trennt sich Schiaparelli vom TGO. Während der TGO die Marsatmoshäre aus einem Orbit in rund 400 Kilometern Höhe untersucht, sollen mit Schiaparelli vor allem neue Landetechnologien erprobt werden. Für 2018 ist der zweite Teil der ExoMars-Mission geplant. Dann soll ein Rover zum Mars geschickt werden, der mit einem Bohrer Proben aus bis zu zwei Metern Tiefe nimmt und analysiert. ExoMars soll nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten suchen. Neues SpaceShipTwo heißt Unity Das private US-Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic hat rund 16 Monate nach dem tödlichen Absturz des ersten Space- ShipTwo in Mojave, Kalifornien, das Nachfolgemodell präsentiert. Das auf den Namen Virgin Spaceship (VSS) Unity getaufte Raumflugzeug ähnelt äußerlich stark seinem Vorgänger. Das neue Space- ShipTwo entstand im Eigenbau bei Virgin Galactic und der Tochterfirma The Spaceship Company und nicht mehr bei Scaled Composites. Die VSS Unity soll in diesem Jahr eine Reihe von Bodentests durchlaufen, bevor die Flugerprobung beginnt. Wie das erste Space- ShipTwo wird das neue Raumflugzeug von zwei Piloten geflogen und bietet Platz für bis zu sechs Passagiere. Sie sollen eines Tages bei einem Subor bitalflug einige Minuten Schwerelosigkeit erleben. Satellit mit elektrischem Antrieb Mit Electra will die europäische Raumfahrtagentur ESA in einer öffentlich-privaten Partnerschaft einen rein elektrischen Kommunikationssatelliten entwickeln, bauen und starten. Sowohl die Lageregelung als auch die Anhebung in den finalen geostationären Orbit in 36 000 Kilometern Höhe soll mit elektrischen anstelle von chemischen Antrieben erfolgen. Electra nutzt dazu Solarenergie. Entwickelt und gebaut wird Electra vom deutschen Raumfahrtkonzern OHB, die erste Mission beauftragt der Satellitenbetreiber SES. Der Start des ersten Electra-Satelliten ist für Ende 2021 geplant. Foto: ESA Foto: DLR 80 FLUG REVUE Mai 2016

FLUG REVUE PROBEABO 3 x FLUG REVUE testen + Fliegeruhr für nur 16,50 € Foto: NASA InSight auf 2018 verschoben Die Mars-Mission InSight (Interior Exploration Using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport) der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA bekommt 2018 eine zweite Chance. Der für März 2016 geplante Start musste wegen technischer Probleme am Hauptinstrument des Landers, einem Seismometer der französischen Raumfahrtagentur CNES namens SEIS (Seismic Experiment for Interior Structure), abgesagt werden. Ein neues Startfenster öffnet sich am 5. Mai 2018. HÄUSSER Aero King Elegante Fliegeruhr mit solidem Edelstahlgehäuse und -boden, Mineralglas, präzisem Marken-Quarzuhrwerk, Datumsanzeige und Armband in Krokoleder- Optik mit weißer Ziernaht. Gehäuse-Durchmesser ca. 40 mm. Vertrag bis 2022 Airbus Defence and Space hat von der Bundeswehr einen Auftrag für den weiteren Betrieb des sicheren Satellitenkommunikationssystems SAT- COMBw erhalten. Der bis 2022 laufende Vertrag hat einen Wert von 145 Millionen Euro und beinhaltet den Betrieb der Militärsatelliten COMSATBw-1 und COMSATBw-2, des Teleports in Weilheim und der zugehörigen Netze. Foto: Airbus DS Ihre Vorteile im Abo: 99 E-Paper nur ct alle Ausgaben pünktlich frei Haus Online-Kundenservice exklusiv und nur für Abonnenten: 4x im Jahr Specials zu Flight-Training, Helicopter, Maintenance, Business Aviation Heftabo ganz einfach digital erweitern: www.flugrevue.de/upgrade pro Ausgabe zusätzlich Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, 70162 Stuttgart. Registergericht Stuttgart HRA 9302. Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Heino Dü hrkop, Dr. Michael Rathje, Dü sternstraße 1, 20355 Hamburg, als leistender Unternehmer. AG Hamburg, HRB 95752. Ja, ich möchte FLUG REVUE frei Haus im Probeabo testen. Best.-Nr. 1479865 Ich zahle für 3 Ausgaben zusammen mit der HÄUSSER Aero King Fliegeruhr nur 16,50 € (A: 19,90 €; CH: 28.50 SFr.). Die Lieferung erfolgt nach Zahlungseingang und solange der Vorrat reicht, Ersatzlieferungen sind vorbehalten. Falls ich nach dem Test keine weiteren Hefte wünsche, sage ich gleich nach Erhalt der 2. Ausgabe ab. Andernfalls erhalte ich FLUG REVUE dann weiterhin, für jährlich zzt. nur 63,60 € (A: 69,90 €; CH: 115.00 SFr.) bei zzt. 12 Ausgaben im Jahr und mit jederzeitigem Kündigungsrecht. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Meine persönlichen Angaben: (bitte unbedingt ausfüllen) Name, Vorname Geburtsdatum Straße, Nr. PLZ Wohnort Telefon E-Mail Ja, ich möchte auch von weiteren Inhalten, Vorabnachrichten, Themen und Vorteilen profitieren. Deshalb bin ich damit einverstanden, dass mich Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG und ihr zur Verlagsgruppe gehörendes Unternehmen, Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG Verlagsgesellschaft mit ihren Titeln künftig auch per Telefon und E-Mail über weitere interessante Medienangebote informieren. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an widerruf@dpv.de widerrufen. Ich bezahle per Bankeinzug und erhalte zusätzlich eine Gratis-Ausgabe. IBAN Fotos: Aerojet Rocketdyne, Blue Origin Neue Triebwerke für amerikanische Raketen Die US Air Force hat Aerojet Rocketdyne und ULA mit der Entwicklung eines Raketenantriebs beauftragt. Das AR1 (links) soll die russichen RD-180-Antriebe der Atlas V ersetzen, die derzeit auch militärische Nutzlasten ins All bringen. Die Entwicklung soll 2019 abgeschlossen sein. Insgesamt werden 804 Millionen Dollar (713 Mio. Euro) investiert, zwei Drittel davon trägt die USAF. Auch in die Entwicklung des BE-4-Triebwerks (rechts) von Blue Origin und ULA steigt die Air Force finanziell ein. Das Triebwerk ist für das Projekt Vulcan gedacht. www.flugrevue.de BIC Geldinstitut SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Düsternstr. 1-3, 20355 Hamburg, Gläubiger-Identifikationsnummer DE77ZZZ00000004985, wiederkehrende Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt. – Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Ich bezahle per Rechnung. Verlagsgarantie: Sie können die Bestellung binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen formlos widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Sie die erste bestellte Aus gabe erhalten, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor derungen von Art. 246a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt bereits das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutig erklärten Entschlusses, die Bestellung zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 zu Art. 246a EGBGB nutzen. Der Widerruf ist zu richten an: FLUG REVUE Aboservice, Postfach, 70138 Stuttgart, Telefon: + 49 (0)711 3206-8899, Telefax: +49 (0)711 182-2550, E-Mail: flugrevue@dpv.de Datum Unterschrift Coupon einfach ausfüllen und einsenden an: FLUG REVUE Aboservice 70138 Stuttgart DIREKTBESTELLUNG: flugrevue@dpv.de Bitte Bestell-Nr. angeben Telefon +49 (0)711 3206-8899 · Fax +49 (0)711 182-2550 Online-Bestellung: www.flugrevue.de/abo

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG