Aufrufe
vor 1 Jahr

FLUG REVUE 05/2017

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • Boeing
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Helicopters
  • Piloten
  • Beiden
  • Aviation
  • Hubschrauber

Raumfahrt Mondmission

Raumfahrt Mondmission Das autonome Raumschiff Dragon V2 soll beim geplanten Mondflug von der Erde aus überwacht werden. Technische Daten 2014 stellte SpaceX die bemannte Kapsel Dragon V2 vor. Der unbemannte Erstflug ist für dieses Jahr geplant. Hersteller: SpaceX max. Durchmesser: 3,7 m Höhe: 6,1 m Volumen: 10 m 3 Anzahl Sitze: bis zu 7 Leermasse: 6,4 t Antrieb: 8 Superdracos à 72 kN Trägerrakete: Falcon 9 (Missionen in den Erdorbit), Falcon Heavy (interplanetare Missionen) zur Rückkehr von der Mondoberfläche reicht die Leistung der Falcon Heavy aber vollkommen aus. Im Vergleich zur geplanten Red-Dragon-Mission (siehe FR 07/16), bei der eine unbemannte Kapsel auf dem Mars landen soll, ist der Flug um den Mond physikalisch deutlich weniger anspruchsvoll. Die Falcon Heavy könnte beim Start genügend Treibstoffreserven mit sich führen, um zumindest die beiden Zusatzbooster nach Ende ihrer Mission wieder auf der Erde zu landen. Die Falcon Heavy ist aber bisher noch nie geflogen. Ihr erster Start könnte nach vielen Verzögerungen im kommenden Sommer stattfinden. Wenn die Mondmission tatsächlich nächstes Jahr durchgeführt werden soll, muss bis dahin nicht nur die Falcon Heavy, sondern auch die Falcon 9 für den Flug mit Passagieren zugelassen sein. In der Zwischenzeit darf es nicht zu weiteren Zwischenfällen wie im September 2016 kommen, als eine Falcon 9 bei einem Test auf der Startrampe explodierte. Um sich vollständig auf den Mondflug zu konzentrieren, wurde die Red-Dragon-Mission von 2018 auf 2020 verschoben. Elon Musk bedankte sich im Rahmen der Ankündigung auch für die Unterstützung der NASA, die SpaceX Zugang zu ihrer Expertise in der bemannten Raumfahrt gewährt. Die NASA untersucht derweil, ob EM-1, die erste Mission der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS), ebenso ein bemanntes Orion- Raumschiff auf eine freie Rückkehrbahn um den Mond bringen kann. Das kündigte die US-Raumfahrtbehörde bereits zwei Wochen vor der Meldung von SpaceX an. Eine bemannte EM-1 könnte Ende 2019 stattfinden. Die Rakete hat zweifellos die nötige Leistung, und auch die Orion-Kapsel war von Anfang an für solche Missionen ausgelegt. Noch dazu hat sie etwa das doppelte Innenvolumen der Dragon-Kapsel. Doch die NASA wird sich mit noch größeren Sicherheitsfragen konfrontiert sehen als SpaceX. Die Falcon Heavy beruht weitgehend auf der erprobten Konstruktion der Falcon 9 und wird bis zur geplanten Mondumrundung mehrmals fliegen. Für die SLS-Rakete wäre es hingegen der erste Start überhaupt. Auch das Dragon- Raumschiff wird bis Ende 2018 mehrere unbemannte und bemannte Flüge in der vollen Ausstattung mit allen Lebenserhaltungssystemen durchführen. Der ers- AUCH DIE NASA PRÜFT EINE BEMANNTE MONDUMRUNDUNG FÜR 2019 78 FLUG REVUE Mai 2017 www.flugrevue.de

Bis zu sieben Astronauten finden in der Dragon-Kapsel Platz. Für eine gute Aussicht sorgen vier Fenster. te Flug der SLS sollte zwar mit einer Orion-Kapsel stattfinden, aber eine Besatzung war genauso wenig eingeplant wie die Ausstattung mit vollständig qualifizierten Lebenserhaltungssystemen. Bis zum ersten Flug müsste das Raumschiff damit nachgerüstet werden. Bisher gab es nur ein Raumschiff, das schon bei seinem Erstflug eine Besatzung an Bord hatte: das Space Shuttle. Anders als SLS und Orion war das Programm aber von Anfang an darauf ausgerichtet, sich einer solchen Verantwortung zu stellen. Die Mondmission von SpaceX ist gewagt, und der Zeitplan zu ehrgeizig, aber das Unternehmen wird zumindest Gelegenheit haben, alle Systeme unter realen Bedingungen zu testen und Fehler zu finden. Darauf müsste die NASA bei EM-1 verzichten, sollte die Entscheidung für eine bemannte Mission fallen. FR Von 2018 an soll SpaceX nicht nur Fracht zur ISS bringen, sondern auch Astronauten befördern. Wie die Cargoversion wird Dragon V2 zunächst mit Hilfe von Fallschirmen landen. Fotos: NASA (1), SpaceX www.flugrevue.de FLUG REVUE Mai 2017 79

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG