Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 06/2016

  • Text
  • Ila
  • Raumstation
  • Board
  • Jets
  • Airlines
  • Flug
  • Revue
  • Juni
  • Airbus
  • Boeing
  • April
  • Airlines
  • Luftwaffe
  • Millionen
  • Flugzeuge

EXTRA ILA

EXTRA ILA 2016 Flugzeugbau in Deutschland Blick in die Airbus- Flügelausrüstung in Bremen. Per Schiff reisen vormontierte A320- Sektionen aus Deutschland zu den Endmontagelinien in China und Amerika. Flügelschalen für die A400M kommen aus Stade. Buxtehude hat sich dagegen auf Kabinensysteme, Kommunikationstechnik und Regelsysteme spezialisiert. Der Markt für die Kabinenausstattung wird immer wichtiger; in Hamburg sitzt das Kompetenzzentrum für den gesamten Airbus-Kabinenbereich. Von der Dusche über Doppelbetten bis zur platzsparenden Toilettenkabine reicht die Trickkiste der Kabinendesigner. Sie müssen extrem leicht bauen und die anspruchsvollen Luftfahrtstandards einhalten. Zurück zu den Standorten: Keineswegs an letzter Stelle folgt die Hansestadt Bremen mit 2400 Mitarbeitern und 500 Auszubildenden. Die Bremer „Brains“ erdenken bei Airbus die sehr komplizierten Hochauftriebshilfen, also Vorflügel und Landeklappen, und instal- lieren diese in die aus Wales angelieferten Rohtragflächen. In mechanischer Hinsicht sollen Landeklappen heute möglichst immer wartungsfreundlicher und einfacher aufgebaut sein, ohne an Effizienz einzubüßen. Deshalb wird auch hier auf das klassische Aluminium verzichtet und Verbundwerkstoff verwendet. LEICHTBAU GEWINNT AN GEWICHT Die neuen Werkstoffe im Flugzeugbau haben den gesamten Fertigungsbereich verändert. Mit der additiven Herstellung, dem 3D-Druck, steht die nächste Revolution bevor. Für Airbus steht auf dieser ILA deshalb das Thema Produktion im Mittelpunkt. Während die großen Entwicklungsprogramme wie A350 XWB, A320neo-Familie und A330neo mit den Flugtests die Zielgerade bald erreichen oder die Ziellinie schon überschritten haben, geht es in der Fertigung um immer höhere Raten und immer niedrigere Produktionskosten. Denn nur wenn hier alles stimmt, klingelt nach den Rekordaufträgen der Vergangenheit die Kasse des Herstellers, und nur dann lassen sich neue Milliarden-Entwicklungsprogramme finanzieren. Tendenziell werden deshalb, anders als noch vor wenigen Jahren, heute eher Produktionsspezialisten als Entwicklungsingenieure gesucht. Nach den großen Einstellungswellen der vergangenen Jahre sind heute außerdem eher punktuell Experten gesucht. Das Career Center der Airbus Group auf der ILA gibt hierzu Auskunft. FR SEBASTIAN STEINKE Spiegelblank verlässt die frisch lackierte A380 den Hamburger Hangar. Fotos: Airbus 8 FLUG REVUE Juni 2016 www.flugrevue.de

Den Fortschritt erleben. Besuchen Sie uns auf der ILA Berlin Air Show 2016 1.–4. Juni Halle 2, Stand-Nr. 101 Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik. Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr- Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern. Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 4.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), São José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE). Liebherr-Aerospace & Transportation SAS 408 avenue des Etats-Unis 31016 Toulouse Cedex 2, France Tel.: +33 5 61 35 28 28 E-Mail: info.aer@liebherr.com www.liebherr.com

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG