Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 07/2016

  • Text
  • Luftwaffe
  • Airlines
  • Airlines
  • Marsflug
  • Hoehenweltrekord
  • Flug
  • Revue
  • Juli
  • Airbus
  • Flugzeuge
  • Airlines

Zivilluftfahrt

Zivilluftfahrt US-Airline-Branche erholt sich Für längere Transkontinentalflüge setzt American Airlines ihren Airbus A321 mit dieser luxuriösen Business-Class-Bestuhlung im Bugabteil ein. Große Bildschirme und Live-TV findet man in den USA auch in der „Eco“ vor. Amerikanische Airlines haben beim Bordkomfort deutlich aufgeholt. Spirit gehört zu den Low-Cost- Airlines, die in den USA gerade besonders stark wachsen. den Kauf gebrauchter 737 bei GOL in Brasilien prüft. Hier lauert für die Neuflugzeugproduzenten und Leasingfirmen neue Konkurrenz: Ende März meldete Goldman Sachs, dass rund 900 schon bestellte Neuflugzeuge für Leasingfirmen noch keine Mieter gefunden hätten. Die Gebrauchtjets sind manchmal auch ein Hebel, um bei Tarifverhandlungen mit dem Personal die oft an Zusagen und Entgegenkommen geknüpfte Beschaffung neuer Flugzeuge hinauszuzögern. So hat, wie die Zeitung „Dallas Morning News“ berichtete, Southwest Airlines nach harten Verhandlungen mit ihren Piloten mithilfe der Gebraucht jets wirkliche Neuanschaffungen um vier Jahre hinausgezögert, während die veraltete Boeing 737 Classic und von AirTran geerbte Boeing 717 dennoch ausgemustert werden konnten. Für die Piloten scheinen, jedenfalls in den USA, wieder bessere Zeiten anzubrechen. Nach einer jahrelangen Durststrecke, bei der sich Nachwuchspiloten Die größten US-Airlines nach Jahresumsatz 2015 Angaben in Mio. Dollar. Quelle: US-Verkehrsministerium Rang Airline Nettoeinkommen trotz hoher Ausbildungskosten mit Jahresgehältern um die 30 000 Dollar abfinden mussten, muss nun der Rückstand aufgeholt werden. Das ist für die Airlines nicht mehr so einfach wie früher, Gewinn o. Verlust Betriebsumsatz Ticketumsatz 1 AA und US 7 895 6 189 41 084 29 173 2 Delta 4 539 7 845 40 816 28 437 3 United 7 301 5 167 37 864 26 333 4 Southwest 2 181 4 117 19 820 18 347 5 jetBlue 677 1 198 6 416 5 907 6 Alaska 829 1 291 5 594 3 961 7 Hawaiian 193 431 2 313 2 015 8 Spirit 331 509 2 142 1 267 9 SkyWest 113 216 1 932 1 876 10 Frontier 146 276 1 604 1 277 denn ein großer Teil ihres potenziellen Pilotennachwuchses hat sich umorientiert und ist in anderen Branchen tätig geworden. Oft sind auch die Fluglehrer, aus deren Kreisen der typische Piloten- Fotos: Airbus, American Airlines, Delta, Kevin Boydston / AirTeamImages 40 FLUG REVUE Juli 2016 www.flugrevue.de

nachwuchs für den Regionalflugbereich stammte, längst zu den großen Airlines oder in andere Branchen abgewandert. Eine Studie der renommierten RAND- Corporation sagt voraus, dass die großen US-Airlines bereits mehr als 3000 zusätzliche Piloten pro Jahr benötigen. Der jährliche Bedarf werde bis zum Jahr 2020 bei 3000 bis 4000 bleiben, bevor er auf 4000 bis 5000 steige. Hinzu kämen Regionalairlines und kleinere Flugbetriebe, die ab 2018 mindestens weitere 5000 Piloten pro Jahr benötigten, mit steigender Tendenz. Mindestens 15 Jahre halte diese Bedarfsspitze an, so die Studie. Auch die allgemeine Airline-Belegschaft wächst in den USA mit 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Hier legen Netzwerkairlines und Niedrigpreis-Fluggesellschaften zu, während der Regionalflugmarkt stagniert oder schrumpft. Auch die Passagiere profitieren mittlerweile von der Erholung der Branche: Im vierten Quartal 2015 waren laut DOT die Inlandsflüge jetBlue erhielt als erste Airline einen Airbus A321 aus amerikanischer Produktion. Er wurde vom neuen Airbus-Endmontagewerk in Mobile, Alabama, ausgeliefert. mit durchschnittlich 365 Dollar pro Ticket 8,3 Prozent billiger als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Jahr 2000 waren die Flugpreise Ende 2015 sogar 14,4 Prozent billiger, während in der gleichen Frist die allgemeinen Verbraucherpreise um 34,9 Prozent stiegen. Inflationsbereinigt sind die Ticketpreise seit dem Jahr 2000 um 10,8 Prozent zurückgegangen, so das Verkehrsministerium. FR www.flugrevue.de FLUG REVUE Juli 2016 41

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG