Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 08/2015

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • August
  • Boeing
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Juni
  • Aviation
  • Squadron
  • Airlines
  • Shoppingtour
Beschreibung

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRTDREIKAMMER-TECHNIKLockheedsLuftschiffLockheed Martin hat auf der Paris Air Show einen Vertragmit Hybrid Enterprises zur Vermarktung desLuftschiffs LMH-1 geschlossen. Das Dreikammer-Luftschiff soll den Transport von Gütern revolutionierenund ab 2018 im Einsatz sein. Als Antrieb dienen dem Luftschiffvier luftfahrtzugelassene Dieselmotoren mit je 300PS. Als Reisegeschwindigkeit sind 110 km/h veranschlagt,die Nutzlast soll 20 Tonnen betragen. Nachdem zunächstein militärischer Kundenkreis angesprochen werden sollte,geht Hybrid Enterprises heute davon aus, dass die Kundenvor allem aus dem Bereich der zivilen Betreiber kommen.Ein Luftschiff ist derzeit in Palmdale im Bau, um bis Ende2017 zivil nach FAA-Regularien zugelassen zu werden. DasLMH-1 basiert auf einer Technologie, die Lockheed Martinseit Jahrzehnten verfolgt und die mit dem VersuchsluftschiffP-791 seit acht Jahren erprobt wurde.Foto: Lockheed MartinFoto: ATRATR verkauft 1500. FlugzeugAls erster Kunde aus Japans hat Japan Air Commuter Turbopropsvon ATR geordert. Damit hat das Gemeinschaftsunternehmen dieMarke von 1500 verkauften Flugzeugen erreicht. Die Fluglinie hatacht ATR 42-600 bestellt. Auf der Paris Air Show verkündete ATROrders über insgesamt 46 Flugzeuge im Gesamtwert von 1,98 MilliardenDollar und stellte die Passagierkabine der ATR 72-600 mitdem auf 78 Sitzplätze gesteigerten Layout vor. Bis Ende des Jahressoll sie die Zulassung erhalten. Eine weitere Produktverbesserung istdie sogenannte Skylens. Das Gerät wird wie eine Brille getragen undüberträgt Daten direkt vor die Augen des Piloten. So soll die Sicherheitbei schlechten Sichtbedingungen erhöht werden.Kanada übernimmt CH-148Nach jahrelangen Verzögerungen haben die kanadischen Luftstreitkräfteam 19. Juni offiziell sechs der Marinehubschrauber vonSikorsky abgenommen. Der Feier beim 12 Wing in Shearwater, NovaScotia, waren mehrmonatige Truppenversuche auf der HMCS „Halifax“vorausgegangen, bei der 67 Missionen geflogen worden waren.Die jetzt übernommenen Cyclones sind noch nicht für den Einsatz vorgesehen.Vielmehr werden sie für weitere Versuche und die Ausbildungverwendet. Nach dem im Juni 2014 geänderten Vertrag ist dieAblösung der über 50 Jahre alten Sea Kings nun ab 2018 vorgesehen.Einzelne CH-124 werden aber auch schon früher außer Dienst gestellt.Kanada hatte im November 2004 insgesamt 28 CH-148 bestellt.Foto: Marine Kanada/Szymanski10 FLUG REVUE AUGUST 2015

Foto: Lockheed MartinF-35B startet über RampeDie Lockheed Martin F-35B ist in Patuxent River erstmalsüber eine Rampe gestartet, wie sie auf dem britischen Flugzeugträger„Queen Elizabeth“ verwendet wird. Das Versuchsprogrammwird von BAE-Systems-Testpilot Peter „Wizzer“Wilson geleitet, der beim ersten Versuch auch im Cockpit desPrototyps BF-04 saß. Nach Angaben von Wilson haben sichdie umfangreichen Vorarbeiten ausgezahlt, und das Kurzstartmodelldes Joint Strike Fighter verhielt sich wie erwartet. DieF-35B hat eine Startautomatik, die sowohl die Steuerflächenals auch die schwenkbare Schubdüse des F135-Triebwerks indie richtige Position bringt. Durch die Verwendung einer Rampewird bei kurzer Startrollstrecke mehr Zuladung erreicht. Inder auf zwei Wochen angesetzten ersten Testphase geht esvor allem um die Sammlung von Daten, mit denen die Simulationsmodelleweiter verfeinert werden können.❱❱❱ kurz notiertEmbraer unterzeichnete auf der Paris Air Show gleichzwei Verträge für die A-29 Super Tucano. Mali kauftesechs der Trainer und leichten Erdkämpfer, währendGhana fünf Maschinen beschafft. Auch der Libanon istan sechs A-29 interessiert, die über die USA geliefertwürden.Der Seezielflugkörper RBS15 Mk3 hat die Einsatzprüfungbei der Bundesmarine erfolgreich abgeschlossen.Diehl Defence liefert für die neue Korvette K130 denRBS15 Mk3 als Hauptbewaffnung. Er ist das Ergebnis dergemeinsamen Weiterentwicklung der bewährtenMark- 2-Version von Diehl und Saab.Die Deutsche Lufthansa will ab dem Winterflugplan ihreLangstreckenbasis Düsseldorf aufgeben. Die Streckenach Chicago wird eingestellt. Erhalten bleibt lediglicheine Langstrecke nach Newark, die ab Düsseldorfkünftig von einem in München stationierten Flugzeugbeflogen wird. Dagegen bedient Emirates Düsseldorfseit Juli mit dem Airbus A380.Nordkorea hat Anfang Juli ein neues, internationalesTerminal am Flughafen Pjöngjang in Betrieb genommen.Erstmals verfügt der Hauptstadtairport nun überdrei gebäudenahe Parkpositionen mit Fluggastbrücken.PersonalienProf. Dr. Pascale Ehrenfreund trat am1. Juli 2015 ihr Amt als neue Vorsitzendedes Vostands des DLR an und folgtdamit Prof. Dr.-Ing. Johann-DietrichWörner, der als Generaldirektor zur ESAnach Paris wechselt. Die studierte Astrobiologinist eine international anerkannteWissenschaftlerinund erfahreneManagerin. DieEntscheidung desDLR-Senats, erstmaligeine Frau an dieSpitze der Großforschungseinrichtungzu berufen, erfolgteeinstimmig.Dennis A. Muilenburghat am 1. Julidie Konzernführungbei Boeing von JimMcNerney übernommen,der Boeing-Chairman bleibt. Der promovierte LuftfahrtingenieurMuilenburg ist seit 30Jahren im Unternehmen und sammelteunter anderem Erfahrung in den ProgrammenF-22 und Airborne Laser.MBDA: Mit Lasergegen MinidrohneMBDA Deutschland hat im Mai erstmalsmit einem Lasereffektor eine frei fliegendeMinidrohne erfasst, verfolgt und in knapp vierSekunden erfolgreich bekämpft. Das Fluggerätmanövrierte in einem über 500 Meter entferntenZielbereich auf dem Testgelände inSchrobenhausen. Kern des technologischenAnsatzes der MBDA sind ein mehrstufiges,hochpräzises Trackingverfahren und ein Lasereffektor,der nach dem Prinzip der geometrischenKopplung mehrere Laserquellen zueinem Laserstrahl im Ziel bündelt. Diese Verfahrenermöglichen die zuverlässige Bekämpfungkleiner, hochagiler Ziele mit nur einemLasereffektor, so das Unternehmen. Bereits2012 hatte MBDA die komplette Funk tionskettevon der Zielauffassung bis zur Zielbekämpfungauf Entfernungen bis 2,5 Kilometergegen ein Granaten-Modell demonstriert.Fotos: Boeing, DLRwww.flugrevue.de

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG