Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 08/2015

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • August
  • Boeing
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Juni
  • Aviation
  • Squadron
  • Airlines
  • Shoppingtour
Beschreibung

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRTRADARAUFKLÄRER FÜR DIE NATOErster AGS Global Hawk fertigFoto: Northrop GrummanNorthrop Grumman hat am 4. Juni in Palmdale dieerste RQ-4B Block 40 für das Alliance-Ground-Surveillance-Programmder NATO vorgestellt. DasProgramm sieht den Bau von fünf unbemannten Fluggerätenbis Ende 2017 vor. Sie werden in Sigonella auf Sizilienstationiert und dementsprechend von den italienischen Militärbehördenzugelassen. Etwa 600 Mann aus allen NATO-Ländern sollen das System betreiben. Als Hauptsensor dientwie bei den Block 40 der US Air Force das MP-RTIP-Seitensichtradar(AN/ZPY-2), das über sechs Betriebsarten zurErstellung von Radarkarten und der Verfolgung von Bewegtzielenverfügt. Die Beschaffung des AGS wurde aufdem NATO-Gipfel im Mai 2012 in Auftrag gegeben. DieKosten wurden damals mit 1,7 Milliarden Dollar (1,2 Mrd.Euro) angegeben. Zur Finanzierung tragen 15 NATO-Mitgliedsländerbei, darunter auch die Bundesrepublik.Foto: BeechcraftKing Air 250 für KroatienAirborne Technologies aus Wiener Neustadt gab auf der ParisAir Show einen Auftrag aus Kroatien für die Seeüberwachungs-Ausrüstungeiner King Air 250 bekannt. Das Flugzeug wird mit demAirborne-LINX-System des Unternehmens ausgestattet. Herzstückist das Missionsmanagementsystem, das dank Ethernet-Netzwerkanbindungzahlreiche Sensoren einfach anbinden kann. ImFalle der King Air für das kroatische Innenministerium sind dies einEO/IR/Laser-Sensorbehälter (FLIR Systems), ein Überwachungsradarvon Selex Galileo und ein AIS-Transponder zur Lokalisierung vonSchiffen. Die Arbeitsstationen sind mit Touchscreens und einer Augmented-Reality-Darstellung(Churchill) ausgerüstet. Der Datenübertragungdienen Datenfunk, ein taktischen Funksystem (UHF/VHF)und Satcom. Airborne Technologies setzte sich nach eigenen Angabenin Kroatien gegen Angebote von Aerodata und Saab durch. DieLieferung ist für Mitte 2016 geplant.Delta übernimmt neue A330-300High Gross Weight (HGW) nennt Airbus die neueste Version derA330-300, die auf 242 Tonnen Startmasse kommt. Der erste Betreiber,Delta Air Lines, lässt seine zehn bestellten A330-300 HGW vonzwei GE CF6-80E1 antreiben. Laut Delta-Präsident Ed Bastian ist dieA330-300 HGW gegenüber ihren Vorgängern Boeing 767-300 und747-400 rund 20 bis 25 Prozent treibstoffeffizienter. Delta will dieneuen Zweistrahler auf Langstrecken über den Atlantik und den Pazifikeinsetzen. Delta hat außerdem 25 A330neo und 25 A350-900bestellt, die ab 2019 (A330neo) beziehungsweise 2017 (A350-900)geliefert werden. Airbus bietet neuerdings auch die A330-200 alsHGW-Version an.Foto: Airbus12 FLUG REVUE AUGUST 2015 www.flugrevue.de

The GlobalShow forGeneral AviationFoto: EmbraerEmbraer E190-E2 in der MontageWeiter Fortschritte macht die Produktion der ersten E190-E2:Die ersten Rumpfsektionen befinden sich bereits in der Endmontagelinie,und auch die Tragfläche wird montiert. Die ersten Flügel ­be plankungen sind aus dem portugiesischen Évora in Brasilienangekommen. Der Erstflug der E190-E2 ist für 2016 geplant.Auf der Paris Air Show konnte Embraer Bestellungen für 50 E-Jetsbeider Generationen verkünden.GEnx-Joint VentureLufthansa Technik und GE Aviation haben auf der Paris AirShow die Gründung eines neuen Gemeinschaftsunternehmensbeschlossen, das ab 2018 die Triebwerke GEnx-2B und GE9Xinstand setzen soll. Die Antriebe kommen an Boeing 747-8und 777X zum Einsatz. Lufthansa ist der größte Betreiber desneuen Jumbos und zugleich Erstkunde für die Boeing 777-9X.EDNY: N 47 40.3 E 009 30.720. – 23. April 2016Messe Friedrichshafen, BodenseeFoto: USAF/K. Holston50 Jahre Wild WeaselIn Shaw AFB wurde bei einer Konferenz an die ersten Wild-Weasel-Einsätze der US Air Force in Vietnam erinnert. Die Sonderaufgabe derZerstörung der gegnerischen Radarstellungen und Flugabwehrraketenwurde dringend, nachdem der Vietkong russische Systeme erhaltenhatte. Bei den ersten Missionen in der Nähe von Hanoi wurdenF-100F eingesetzt. Später übernahmen F-105, F-111 und F-4 die Aufgabe.Seit vielen Jahren wird nun die F-16CM in der Rolle verwendet.Die 55th Fighter Squadron „Fightin 55th“ hatte zur Feier das Leitwerkeiner Fighting Falcon mit einem Sonderanstrich versehen.www.aero-expo.comGold-Sponsor:www.flugrevue.deSilber Sponsor:

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG