Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 08/2015

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • August
  • Boeing
  • Airbus
  • Luftwaffe
  • Juni
  • Aviation
  • Squadron
  • Airlines
  • Shoppingtour
Beschreibung

Business AviationDie

Business AviationDie größte Falcon wurde vorgestelltFotos: Dassault AviationDer französische FlugzeugherstellerDassault Aviation hat am 2.Juni in seinem Werk in Bordeaux-Mérignac das erste Exemplar seinesgrößten Business Jets vorgestellt. Mit einerLänge von 25,17 Metern übertrifftsie die Falcon 8X – die bislang größteFalcon – nur um 71 Zentimeter, aber siehat mit 2,58 Meter die größte Kabinenbreiteihrer Klasse. Das Roll-out der Falcon5X verfolgten 400 Gäste, unter ihnenviele bestehende und potenzielleKunden für das neue Muster. „Heuteschreiben wir ein weiteres Kapitel Luftfahrtgeschichte“,sagte Eric Trappier,der Hauptgeschäftsführer (CEO) vonDassault Aviation bei der Zeremonie.Beim Roll-out in der mit Spiegelnund riesigen Plakatwänden geschmücktenHalle formten ganz in Weiß gekleideteDassault-Mitarbeiter zunächst dieZahl 5 und ein großes X, bevor sie sichzu einem Spalier formierten und die voneinem Rollroboter gezogene Falcon 5Xbegrüßten. Der Zweistrahler ist mit einergroßen Zahl von Messinstrumentenversehen und hatte vor dem Roll-out bereitsmit verschiedenen Bodentests begonnen.Unter anderem sind auch schondie Triebwerke mehrfach gelaufen. „Wirsind zufrieden mit dem Fortschritt derROLL-OUT DERFALCON 5X400 Gäste verfolgten am 2. Juni die Vorstellung des erstenExemplars von Dassaults neuestem Geschäftsreisejet, derFalcon 5X. Sie ist das größte Mitglied der Falcon-Familie.Bodentests“, sagte Olivier Villa, SeniorVice President Civil Aircraft bei Dassault.Das zweite Exemplar des neuenMusters ist schon in einem fortgeschrittenenStadium der Endmontage in Mérignac.Ein weiteres Exemplar der 5Xfliegt bereits, allerdings nur im Labor. Esabsolviert derzeit beim Luftfahrt-TestzentrumDGA-TA in Toulouse statischeund strukturelle Tests. Insgesamt wird esin einem Zeitraum von nur 30 Monaten60 000 simulierten Flügen mit 28 unterschiedlichenMissionsprofilen ausgesetzt.Dies entspricht dem Dreifachender garantierten Lebenszeit des Flugzeugs.An diesem Testexemplar untersuchendie Ingenieure des DGA-TA undvon Dassault auch das Verhalten desFlugzeugs bei strukturellen Schäden.Wenn diese Tests abgeschlossen sind,42 FLUG REVUE AUGUST 2015 www.flugrevue.de

folgt der „ultimate load test“, bei demdas Flugzeug dem 1,5-Fachen der Belastungausgesetzt wird, die im Flug überhauptauftreten kann.Avionikseitig wird die Falcon 5X mitder dritten Generation des EASy-Glascockpitsausgerüstet. Das Avionikpaketberuht auf dem Primus Epic von Honeywellund wird gemeinsam von Honeywellund Dassault entwickelt. „DasEASy III ist ein großer Sprung nach vorne“,sagte Ken Snodgrass, Vice PresidentDassault Programs bei Honeywell,im Gespräch mit der FLUG REVUE. Neben3D-Moving-Maps und einem komplettneu entwickelten Flight ManagementSystem gehört zu EASy III auchein neues Synthetic Vision System. DasCockpit ist auch für zukünftige Innovationenwie ein kombiniertes System ausEnhanced und Synthetic Vision vorbereitet.Allerdings sind die Zulassungsvorschriftenfür ein solches System nochnicht verabschiedet.VERZÖGERUNGEN BEI DERZULASSUNG DES TRIEBWERKSNoch in diesem Sommer soll die Falcon5X in Bordeaux zu ihrem Erstflugstarten. Die Testpiloten bereiten sich aufdiesen Meilenstein schon intensiv vor.Sie hatten bis zum Roll-out über 250Flüge im Simulator bei Dassault inSaint-Cloud absolviert.Allerdings wird die 5X mit einemTriebwerksmuster zum Jungfernflugstarten, das im Gegensatz zur Planungzu diesem Zeitpunkt noch nicht zugelassenist. Der Hersteller Safran mussteim Mai eingestehen, dass die Zertifizierungdes Silvercrest-Turbofans sich umein Jahr auf den Sommer 2016 verschiebenwird. „Wir haben die Komplexitätder Modifikation des Testträgers für dieFlugerprobung unterschätzt, und dannist uns einfach die Zeit davongelaufen“,sagte Silvercrest-Programm-ManagerEric Portejoie auf der EBACE in Genf.„Wir versuchen nun, Zeit aufzuholen,und fliegen zum Teil sechs Mal pro Wochemit unserem Versuchsträger.“ DasWarten soll sich lohnen, denn Safranverspricht, dass das Silvercrest-Triebwerkrund 15 Prozent weniger Treibstoffverbrauchen wird als heutige Turbofansdieser Schubklasse.Dassault konnte noch nicht sagen,ob die Verspätungen beim TriebwerkAuswirkungen auf die Flugerprobungder 5X haben oder nicht. Als Zulassungsdatumfür die neueste Falconstrebt der Hersteller nach wie vor Ende2016 an.FRVOLKER K. THOMALLADaten Dassault Falcon 5XAllgemeine AngabenHersteller Dassault Aviation, 78, Quai MarcelDassault, 92552 Saint-Cloud, FrankreichVerwendung Langstrecken-Business-JetPreis (2014) rund 45 Mio. US-DollarAntriebAnzahl Triebwerke 2Typ TurbofanHerstellerSafran SnecmaBezeichnungSilvercrestStartschub je 50,93 kN (11450 lbs)Fandurchmesser109 cm (42,5 in)Abmessungen externLänge 25,17 mHöhe 7,47 mSpannweite 25,94 mAbmessungen internmaximale Kabinenbreite 2,58 mmaximale Kabinenhöhe 1,98 mKabinenlänge 11,79 mGepäckraumvolumen 4,40 m³MassenBetriebsleermasse17 310 kgmaximale Abflugmasse31 570 kgmaximale Treibstoffzuladung 12 790 kgmaximale Landemasse 29 980 kgFlugleistungenReichweite mit 8 Passagieren, beiMach 0.80 Reisegeschwindigkeit und NBAA-IFR-Reserven5200 NM (9630 km)Startstrecke bei MTOW, SL ISA 1535 mmax. zugelassene Flughöhe 51000 ft (15545 m)max. Reisegeschwindigkeit 370 KIAS (685 km/h)Anfluggeschwindigkeit 105 KIAS (194 km/h)Landestrecke bei typischer Landemasse n.v.Eric Trappier, Hauptgeschäftsführer vonDassault Aviation, beim Roll-out.Bei der Produktion der Falcon 5X setzt Dassault in hohem Maße auf Automation,wie hier bei der Fertigung der Cockpitsektionen im Werk in Argenteuil.www.flugrevue.deFLUG REVUE AUGUST 2015 43

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG