Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 09/2015

Beschreibung

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRTFoto: Bell Helicopter/Sheldon CohenERSTE VERSUCHE IN AMARILLOBell 525 Relentless startet zum ErstflugDer neue „Super-Medium“-Hubschrauber von Bell hatmit etwa einem Jahr Verzug seine Flugerprobung begonnen.Die beiden Testpiloten Troy Caudill und JeffGreenwood hoben nach einigen Rollmanövern am 1. Juli inAmarillo, Texas, zum Erstflug ab. „Wir führten einigeSchwebeflugmanöver durch und untersuchten dann dasVerhalten im Langsamflug, wobei wir es mit Böen bis 20Knoten zu tun hatten“, so Greenwood. Laut Caudill verhieltsich die 525 Relentless „sehr gut“. Bell hatte das neue ModellAnfang 2012 auf der Heli-Expo angekündigt. Es ist alserster ziviler Serienhubschrauber der Welt mit einer Fly-by-Wire-Steuerung ausgerüstet. Die Maschine hat eine Abflugmassevon bis zu 9,5 Tonnen und bietet Platz für 16 Passagiere.Sie soll im Wettbewerb gegen Muster wie H170 vonAirbus Helicopters und AW189 von AgustaWestland bestehen.Bisher liegen über 60 Kaufabsichtserklärungen vor.Foto: Marcel BartwickiRolls-Royce-JubiläumMit einem Festakt in Oberursel beging Rolls-Royce Deutschland das Jubiläum der Gründungdes Unternehmens vor 25 Jahren. DieBMW Rolls-Royce Aero Engines GmbH wurdedort im Jahr 1990 für die Entwicklung derBR700-Triebwerksfamilie ins Leben gerufen. ImJahr 1993 erfolgte die Eröffnung des StandortsDahlewitz bei Berlin.Transall verlässt WunstorfDas Lufttransportgeschwader 62 nahm am 2. Juli mit einem Appell nach 46 JahrenAbschied von seinem „Arbeitstier“, der Transall C-160. In Wunstorf fliegt nun nur noch derAirbus A400M, von dem die Luftwaffe momentan aber nur ein Exemplar hat. Bis die Transallin einigen Jahren komplett ausgemustert wird, bleiben die Flugzeuge beim LTG 61 imbayerischen Penzing und beim LTG 63 im schleswig-holsteinischen Hohn im Einsatz.Foto: Rolls-Royce12 FLUG REVUE SEPTEMBER 2015 www.flugrevue.de

ATR testet Karbonfaser-PanelIm Rahmen von Clean Sky erprobt eine ATR 72-600 ein vonAlenia Aermacchi entwickeltes Beplankungspanel aus Verbundwerkstoffen.Das sieben Quadratmeter große, auf der Rumpfoberseitehinter dem Cockpit verbaute Teil soll eine bessereHaltbarkeit als übliche Karbonfaser-Strukturen aufweisen undleichter als die sonst verwendete Aluminiumbeplankung sein.Sensoren sollen dabei mögliche Risse schnell feststellen.Foto: ATRSikorsky gehört nun zu Lockheed Martin. Der Hubschrauberhersteller,der bisher Teil des United-Technologies-Konzernswar, wechselte für neun Milliarden Dollar(8,2 Mrd. Euro) den Besitzer. UTC hatte Anfang des Jahresangekündigt, sich im Aerospace-Bereich als Lieferant aufTriebwerke und Systeme konzentrieren zu wollen. Auchein absehbar schwächeres Helikoptergeschäft war alsGrund angeführt worden. Lockheed Martin ist der idealeKäufer, da das Unternehmen bei diversen Programmenbereits eng mit Sikorsky zusammenarbeitet.Atombombe B61-12 getestetEine F-15E von der Nellis AFB hatam 1. Juli den ersten Abwurftestmit der neuen Atombombe B61-12 LEP durchgeführt. Sie soll vorhandeneB61-3, - 4, - 7 und -10ablösen. Die Entwicklungsphasedes sogenannten Life ExtensionProgram (LEP) läuft seit Februar2012. Es geht darum, vorhan deneB61 aufzuarbeiten und diese miteinem von Boeing entworfenenSteuerteil im Heck zu versehen.Damit wird die Präzision der miteinem 50-Kilotonnen-Sprengkopfversehenen Bombe erhöht.Vor dem jetzigen ersten von dreiAbwurftests waren 2014 achtTragflugversuche mit der B-2, derF-16 und der F-15E durchgeführtworden.Foto: NNSAwww.flugrevue.de

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG