Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 09/2015

Beschreibung

ZivilluftfahrtMitsubishi

ZivilluftfahrtMitsubishi MRJ auf dem Weg zum ErstflugZeitplan Boden- und FlugtestsDer erste Prototyp des MRJ90 hat mitRollversuchen in Nagoya begonnen.Prototypen 2015 2016 2017MRJ90 Aufgabenbereich I II III IV I II III IV I II IIIStatic Test Aircr. statische Versuche statische TestsFoto: Mitsubishi Aircraft CorporationFatigue Test Aircr. Ermüdungsversuche Montage ErmüdungstestsFlight Test AircraftFTA Nr. 1Erstflug,Ausdehnung des FlugbereichsFTA Nr. 2 Funktionstests Mont. BodenversucheFTA Nr. 3 Flugeigenschaften, Avionik Montage BodenversucheFTA Nr. 4 Kabine, Lärm, Vereisung Montage BodenversucheBodenversuche Flugtests (Japan) Flugtests (USA)FlugtestsFlugtestsFlugtestsFlugtests (USA)Flugtests (USAFlugtests (USAFTA Nr. 4 Autopilot Montage Bodenversuche Flugtests (Japan)(Japan)(Japan)(Japan)BestellungenKundeVersionFestbestellungenAll Nippon Airways MRJ90 15 10Trans States Holdings MRJ90 50 50SkyWest MRJ90 100 100Air Mandalay MRJ90 6 4Eastern Air Lines MRJ90 20 20Japan Airlines MRJ90 32 –Gesamt 223 184dem US-Markt ein gutes Flugzeug alsNachfolger von 50-Sitzern.“ Aufgrundder „Scope Clause“ genannten Regelnder US-Pilotengewerkschaften dürfendie Regionalpartner der großen Airlineskeine schwereren Flugzeuge betreiben.Eventuell muss Mitsubishi hier nachbessern,um das Limit einzuhalten. Die Verkäufedes MRJ verliefen zunächst schleppend,bis zwei durchaus überraschendeGroßaufträge aus den USA von SkyWestund Trans States die Zahl der geordertenFlugzeuge auf 223 klettern ließ.Weitere Verspätungen dürften insbesonderedie US-Kunden äußerst kritischsehen, zumal SkyWest auch 100 E175-E2 von Embraer bestellt hat. Aufgrunddes erfreulichen Auftragsbestands sehensich die Japaner allerdingsmit einemOptionen/Kaufrechteschnelleren Fertigungshochlaufkonfrontiert,als zunächst angenommen.Eine neue Endmontagehallein Nagoya-Komakisoll diemaximale Fertigungskapazitätauf zwölfFlugzeuge pro Monaterhöhen. „Wir zielenauf eine Rate von zehnMaschinen“, erklärt Kamiya. Zunächstkonzentriert sich die Fertigung auf denMRJ90. Die Produktion des kleinerenMRJ70 für 76 Passagiere ist zeitlich einJahr hinter der des MRJ90 angesiedelt.Da Embraer auf eine modernisierte Versionder E170 verzichtet – der aktuelleAuftragsbestand umfasst nur fünf Flugzeuge–, dürfte der MRJ70 der einzigeneue 70-Sitzer auf dem Markt werden.Verkauft hat Mitsubishi indes noch keineneinzigen. Auf mehr Interesse könnteder MRJ100X mit Platz für 100 Fluggästestoßen. „Wir warten auf ein gutes Timing,um dieses Programm zu starten“,meint Kamiya.Die nächste Herausforderung wartetdann mit der Errichtung eines zuverlässigenweltweiten Kundendienstes. Hierwill Mitsubishi mit Boeing zusammenarbeitenund von der Erfahrung des Flugzeugherstellersprofitieren.FR36 FLUG REVUE SEPTEMBER 2015 www.flugrevue.de

AirSpotIn unseren AirSpot-Highlights des Monats finden Sie sehenswerte Fotos vonbesonderen Flugzeugen und fliegenden Raritäten aus aller Welt, die unseren Lesernbeim Aircraft Spotting vor die Kameralinse gekommen sind.Ralph Blok,Amsterdam, NiederlandeEinen imposanten Regierungsjet nenntdie République Gabonaise mit derBoeing 777-236, TR-KPR ihr Eigen. Füreine Neulackierung mit großem Namensschriftzugkam der frühere BA-ZweistrahlerG-ZZZD von Libreville nachAmsterdam. Wenn Präsident Ali BongoOndimba an Bord ist, hört der Jet aufdas Rufzeichen „Gabon 01.“Dr. Andreas Zeitler,MünchenEine erlesene Auswahl seltener Fluggerätekam zum G7-Gipfel in Elmaunach Bayern. So schickte das US MarineCorps seine Bell Boeing MV-22B,„168332“, der Präsidentenstaffel HMX-1.Das Kipprotorflugzeug pendeltezwischen München und dem Tagungsortnahe Garmisch. Dessen Luftraumwar für den sonstigen Verkehr gesperrt.Jan Blazej,Bratislawa, SlowakeiIhren ersten Jumbo Jet hat mit derBoeing 747-281SF, EW-445TQ die weißrussischeFrachtfluggesellschaft Trans­AVIAexport Airlines in Betrieb genommen.Der 30 Jahre alte Umbaufrachter standzuvor bei Veteran Avia in Armenien imEinsatz. Heute pendelt die 747SFmeistens zwischen Sharjah (VAE) undMinsk, oder sie bedient Charteraufträge.Stefan SjögrenLuqa, MaltaEin Sammelsurium aus den Farben vonGol und Transavia zeigt die Boeing737-8EH, PH-GUA von TransaviaAirlines aus den Niederlanden. Das 2010gebaute Flugzeug machte sich am10. Juli von Malta auf den Rückwegnach Amsterdam. Der jetzige Einsatz istbereits das dritte Gastspiel der geleastenBrasilianerin bei Transavia.Bitte beachten Sie auch unsere große Foto-Community im Internet. Auf derWebseite http://community.flugrevue.de/ finden Sie immer die neuesten Aufnahmenunserer Leser. Die Teilnahme ist für alle Einsender kostenlos.www.flugrevue.deFLUG REVUE SEPTEMBER 2015 37

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG