Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 09/2015

Beschreibung

Business AviationPilot

Business AviationPilot Report Embraer Legacy 500NeuerMaßstabFotos: Embraer38 FLUG REVUE SEPTEMBER 2015 www.flugrevue.de

Von GREG CELIERNach dem Erfolg der Phenomund dem Ende derERJ-Entwicklung warEmbraer bereit, sich einem MidsizeBusiness Jet zu widmen. Es sollte einevollständige Neukonstruktion werden.Das Flugtestprogramm dauerte dann1800 Stunden nach dem Erstflug im November2012. Die Zulassung erfolgte imOktober 2014. Das herausragende Unterscheidungsmerkmalder Legacy 500gegenüber anderen Midsize Jets ist dasumfassende digitale Steuerungssystem.Im Cockpit fallen als Erstes die großen(15-Zoll-)LCD-Bildschirme der Pro-Line-Fusion-Avionik auf. Außerdem gibtes ein Synthetic Vision System undHead-up-Displays. Vernetzung ist einSchlüsselmerkmal der neuen Legacy:Auf verschiedenen Wegen können überallauf der Welt Daten übertragen und sozum Beispiel wartungsrelevante Informationenweitergegeben werden.8 Uhr 15 auf dem Embraer-Werksflugplatzin São José dos Campos: Aufdem Vorfeld steht unsere Legacy 500,MSN004, mit dem Kennzeichen PT-SHY. Im Rahmen der Erprobung war sieunter anderem für die Integration der Inneneinrichtungzuständig. Auf diesemTestflug begleiten mich der WerkstestpilotEduardo Camelier, der FlugtestingenieurGustavo Paixao und Luiz Salgado,Vorführpilot bei Embraer und Fluglehrer.Wir betreten das Flugzeug über diestilvolle Treppe, die leicht zu bedienenist und vollständig mechanisch arbeitet.Wir beginnen mit dem Cockpit, sodassLuiz mich mit der typischen Flugvorbereitungvertraut machen kann. Das Designder Avionik ist sehr klar. Wir beschäftigenuns vor allem mit den dreiLCD-Bildschirmen, und Luiz zeigt mir,wie ich die Bildschirme einteilen kann.DIE MONITORE WERDENINDIVIDUELL KONFIGURIERTIch entscheide mich für das PFD mitSynthetic Vision auf der linken und denNavigationsinformationen auf der rechtenSeite. Dann machen wir uns an dieFlugplanung mit Hilfe des Cursors unddes Scratchpads auf unserem FMS in derKonsole. Wie auf einem Laptop arbeitenwir uns durch die Streckenplanung, dieIFR-Ab- und -Anflüge und die Schwerpunktberechnung.Im Laufe des Flugeswird das System fortlaufend zeigen, wiesich der Schwerpunkt verändert.Schließlich berechnet das System alleGeschwindigkeiten und implementiertsie in das PFD.Wir starten heute mit 14 700 Kilogramm,also weit entfernt von der maximalenAbflugmasse von 17 400 Kilogramm.Luiz überlässt nun Eduardo denrechten Sitz. Der beginnt mit der ATISund zeigt mir die elektronische Checklis-Die Embraer Legacy 500ist der erste Jet in derMidsize-Kategorie miteinem Fly-by-Wire-System. Testpilot GregCelier hat den brasilianischenJet aus Pilotensichtgenau unter dieLupe genommen.Greg Celier vor demFlug mit der Legacy500 mit dem KennzeichenPT-SHY.www.flugrevue.deFLUG REVUE SEPTEMBER 2015 39

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG