Aufrufe
vor 1 Jahr

FLUG REVUE 09/2016

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • September
  • Boeing
  • Airbus
  • Mirage
  • Flugzeug
  • Flugzeuge
  • Luftwaffe
  • Lufthansa

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRT PEGASUS ÜBERNIMMT FLUGZEUG IN HAMBURG Erste A320neo mit LEAP ausgeliefert Foto: Airbus / Brinkmann Die türkische Fluggesellschaft Pegasus hat am 19. Juli in Hamburg ihren ersten Airbus A320neo übernommen. Das Flugzeug mit der Registrierung TC-NBA, Werknr. MSN7140, ist mit dem LEAP-1A26 von CFMI ausgestattet. Damit steht neben dem Getriebefan auch die zweite A320neo-Antriebsoption im Einsatz. Die zweitgrößte Airline der Türkei hat 180 Sitze in der Economy Class installieren lassen. Innerhalb eines Rahmenauftrags hatte Pegasus 2012 den Kauf von bis zu 100 Flugzeugen der A320neo-Familie angekündigt. Davon sind 57 Airbus A320neo und 18 Airbus A321neo bereits fest bestellt. Wegen der politischen Unruhen in der Türkei hatte die Airline die geplante Übernahmefeier in Hamburg zur rein funktionalen Auslieferung heruntergestuft. Damit hat Airbus nun zehn Kundenflugzeuge der neuen A320-Generation ausgeliefert. Das dritte Lufthansa-Flugzeug ist noch immer nicht übergeben worden. Foto: Flughafen Leipzig Antonow An-22A frisch überholt Das größte Propellerflugzeug der Welt, die 57,9 Meter lange Antonow An-22A „Antäus“, UR-09307, ist für Antonov Airlines aus der Ukraine im Flugzeugwerk Kiew überholt und neu lackiert worden. Seitdem war der Mitte der sechziger Jahre erschienene Oldie auch schon in Halle/Leipzig zu Gast (Foto), wo der Flughafen ihn mit eigenen Spotter-Touren auf dem Vorfeld begrüßte. Die gewaltige Turboprop-Viermot mit ihren gegenläufigen Luftschrauben ist am unverwechselbaren Sound zu erkennen und wird in der Zukunft öfter in Leipzig sein. Der Großraumfrachter aus Sowjetzeiten schafft bis zu 80 Tonnen Nutzlast und kommt leer mit nur 1500 Metern Startbahnlänge aus. Auch im Technikmuseum Speyer kann eine Antonow An-22 besichtigt werden. Indien: Erste Staffel erhält Tejas Nach vielen Verzögerungen hat die erste Staffel der indischen Luftstreitkräfte das Kampfflugzeug Tejas von HAL übernommen. Die No. 45 Squadron „Flying Daggers“ verfügt zunächst über zwei Flugzeuge aus der Serie und hat Zugriff auf einen Doppelsitzer. Um die Truppeneinführung zu erleichtern, wurde die Staffel in Bangalore stationiert, wo HAL das indische Light Combat Aircraft (LCA) baut. Es ist vorge sehen, die „Daggers“ in den kommenden zwei Jahren mit 20 Tejas auszurüsten und dann nach Sulur zu verlegen. Anschließend soll eine zweite Staffel ausgerüstet werden. Mit der Tejas, deren Entwicklung sich über Jahrzehnte hinzog, will Indien seine überalterte MiG- 21-Flotte ersetzen. Foto: MoD Indien 10 FLUG REVUE September 2016 www.flugrevue.de

Neuer HTT-40-Trainer fliegt bei HAL Hindustan Aeronautics hat seinen neuen Turboprop-Trainer HTT-40 zum Erstflug gebracht. Die Maschine wurde Mitte Juni dem indischen Verteidigungsminister Parrikar offiziell vorgestellt. Der Hersteller will insgesamt drei Prototypen bauen, um 2018 die Zulassung zu erreichen. Die Lieferungen könnten dann im selben Jahr beginnen. Wie viele HTT-40 die indischen Lufstreitkräfte abnehmen wollen, ist unklar. Fotos: eyevis ❱❱❱ kurz notiert Neue Projektoren für LHT-Simulatoren Digital-Light-Processing-Projektoren des Reutlinger Unternehmens eyevis erhalten insgesamt 20 Flugsimulatoren von Lufthansa Flight Training. Die ersten zehn DLP-Simulatoren sind bereits umgerüstet. Die weitgehend wartungsfreien Projektoren mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung decken einen Sichtwinkel von 150 x 40 Grad ab, ohne dass man Übergänge zwischen den drei Bildgebern erkennt. Eine besonders stabile Bauweise aus Metall steckt die bei Flugsimulatoren typischen Schüttelbewegungen weg, ohne dass Nachjustierungen nötig werden. Beim DLP-Verfahren werden die Bilder erst innerhalb des Projektionswegs durch eine Matrix von Mikrospiegeln erzeugt. CHRONOGRAPH AIRFORCE AUTOMATIC 1652.6537SAM 04.05.2016_Germany_Octane_Magazine_NEDU_Paul_Zizka_lake_NEDU_113x130mm.pdf 1 0 SEI DU SELBST Airbus Defence & Space erwartet in Kürze die Zulassung der A400M für das Ab setzen von bis zu 30 Fallschirmjägern aus der Seitentür. Bis Jahresende will man auf C 54 Springer kommen. Ein Problem bleibt, dass Springer nicht gleichzeitig aus beiden M hinteren Türen aussteigen können. Durch die lokale Umströmung bestünde sonst die J Gefahr, dass sie in der Luft zusammenstoßen. Laut bisher unbestätigten Medienberichten verhandeln Lufthansa und airberlin MJ über die Übernahme des defizitären Kurzstreckenverkehrs der Berliner abseits der Drehkreuze Düsseldorf und Berlin. Lufthansa könnte ihre Niedrigpreistochter Eurowings CJ CMJ durch den Zukauf stärken. CM N Die Kündigung von 211 Mitarbeitern hat Turkish Airlines Ende Juli nach dem gescheiterten Putschversuch mit angeblich „nicht erbrachten Leistungen und Verbindungen zur oppositionellen FETÖ-Struktur“ (Gülen-Bewegung) begründet. Auch Turkish-Finanzvorstand Coskun Kılıç musste seinen Posten räumen. ENGINEER HYDROCARBON NEDU Qatar Airways beteiligt sich an LATAM Für rund 613 Millionen Dollar will Qatar Airways im Rahmen einer Kapitalerhöhung rund zehn Prozent der Anteile der südamerikanischen Airline-Gruppe LATAM erwerben. Dadurch will man das als Wachstumsmarkt erkannte Südamerika besser an das Heimatdrehkreuz Doha anbinden. Außerdem soll LATAM Langstreckenpassagiere von Qatar Airways in Südamerika auf ihrem Zubringernetz weiterverteilen. www.flugrevue.de l www.ballwatch.com Deutschland & Österreich BOKSBERG GmbH, D-31157 Sarstedt Telefon +49 (0) 5066-697 6837, info@boksberg.com www.boksberg.com

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG