Aufrufe
vor 1 Jahr

FLUG REVUE 09/2016

  • Text
  • Flug
  • Revue
  • September
  • Boeing
  • Airbus
  • Mirage
  • Flugzeug
  • Flugzeuge
  • Luftwaffe
  • Lufthansa

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRT TEST VOR PRODUKTIONSENTSCHEIDUNG Boeing KC-46A betankt A-10C Der neue Boeing-Tanker für die US Air Force hat nun alle sechs vorgeschriebenen Betankungstests absolviert, die Voraussetzung für die Freigabe der Vorserienfertigung waren. Als letzter Punkt wurde die Betankung der A-10C Thunderbolt II mit dem Tankausleger im Heck abgehakt. Zuvor war auch die Betankung eines C-17-Transporters und einer F-16 gelungen. Dies allerdings erst, nachdem Boeing den Tankausleger modifiziert hatte, denn bei den ersten Versuchen mit der C-17 waren Probleme aufgetreten. Wegen der Verzögerungen wird die Entscheidung des Pentagon über die Freigabe der Vorserienlose I und II nun für den August erwartet. Sie hätte ursprünglich im Mai erfolgen sollen. Schon jetzt ist klar, dass Boeing das Ziel, bis August 2017 insgesamt 18 der neuen Tanker auszuliefern, nicht mehr schaffen kann. Der Hersteller musste in dem von Pannen geplagten Programm erneut 393 Millionen Dollar abschreiben. Die Mehrkosten belaufen sich nunmehr auf fast 1,9 Milliarden Dollar (1,75 Mrd. Euro). Foto: USAF Erster A330neo-Flügel ist komplett Das erste Flügelpaar für den Airbus A330neo hat das Airbus-Werk in Broughton Anfang Juli fertiggestellt und zur Ausrüstung per Beluga nach Bremen geliefert. Ab September beginnt in Toulouse die Endmontage der A330neo- Generation. Dort wurde die Endmontagelinie bereits auf leicht veränderte Produktionsabläufe vorbereitet. Die Triebwerke werden künftig schon früher montiert, nämlich auf der sogenannten Station 30. Damit will Airbus die Gesamtproduktionsdauer der A330neo verkürzen, um Kosten zu sparen. Foto: Airbus Foto: Embraer E170 fliegt als „Eco Demonstrator“ Boeing und Embraer haben Anfang Juli ihren neuesten „Eco Demonstrator“ auf Basis einer Embraer E170 vorgestellt. Der brasilianische Regionaljet soll umweltfreundliche Technologien erforschen, darunter eisabweisende Beschichtungen, im Anflug leisere Vorflügel, eine LIDAR-Lasermessung für die genauere Flugdatenmessung und neuartige Strömungssensoren am Flügel, um dessen Form zu optimieren. Der Zweistrahler wird mit einer Beimischung von zehn Prozent Biofuel aus Brasilien betrieben. 12 FLUG REVUE September 2016 www.flugrevue.de

Foto: Crown Copyright Letzte A330 Voyager geliefert Die Tank- und Transportflugzeuge gehen in Großbritannien nicht direkt an die Streitkräfte, sondern werden vom AirTanker- Konsortium betrieben und je nach Bedarf bereitgestellt. Die Kernflotte besteht entsprechend aus neun A330-200, dazu kommen fünf Maschinen als Reserve für Spitzenzeiten. Die sogenannte Surge Fleet will AirTanker als Verkehrsflugzeuge verleasen. Dazu erhielt zum Beispiel das im Februar ausgelieferte 13. Flugzeug eine Kabinenausstattung mit 303 Sitzen. Es steht ab August für Leasingaufträge bereit. Die volle Einsatzfähigkeit der in Brize Norton stationierten Voyager-Flotte wird laut AirTanker im Laufe des Jahres erreicht. Bereits seit zwei Jahren werden Missionen für die RAF geflogen. Der Vertrag läuft mindestens bis 2035. PC-21 für Australien fliegt Die erste von 49 Pilatus PC-21 für die australischen Luftstreitkräfte ist am 21. Juli in Buochs zum Erstflug gestartet. Sie wird Ende Juni 2017 übergeben – nach Abschluss weiterer, standardmäßiger System- und Flugtests sowie Zertifizierungsarbeiten in der Schweiz und in Australien. Der Vertrag für die PC-21 wurde erst im Dezember 2015 unterzeichnet. Die Turboprop-Trainer stellen zukünftig das Rückgrat der Pilotenausbildung der Luftwaffe, der Navy sowie der Army über die kommenden 25 Jahre dar. Die PC-21 werden in Australien von vier Luftwaffenstützpunkten aus operieren. Das Gesamtprogramm „Air 5428“ steht unter Führung von Lockheed Martin. Auch Hawker Pacific ist beteiligt. Foto: Pilatus JetBlue denkt über Europaflüge mit der A321neo LR nach Für seine ab 2019 auszuliefernden Airbus A321neo hat JetBlue-Chef Robin Hays nun auch eine Abnahme als LR-Version für Langstrecken nach Europa ins Gespräch gebracht. Damit würde die Fluggesellschaft aus New York erstmals eigene Transatlantikrouten anbieten. Unterdessen baut das Unternehmen seine transkontinentalen US-Routen zwischen Ost- und Westküste mit den „Mint“-Schlafsesseln aus. 2017 soll die „Mint“-Teilflotte schon 31 Flugzeuge umfassen. JetBlue will den etablierten Airlines mit erhöhtem Komfort und niedrigeren Preisen Kunden abjagen. Für das erste Quartal 2016 hatten die New Yorker sechs Prozent mehr Umsatz und fast 200 Millionen Dollar Gewinn gemeldet. Im Netz FLUG REVUE-Newsletter unter www.flugrevue.de/newsletter Heron 1 ab November auch in Mali Die Bundeswehr wird ab November in Mali die IAI Heron 1 einsetzen. Wie schon in Af ghanistan werden die unbemannten Überwachungssysteme von Airbus geleast. Die Mission soll zunächst bis Februar 2018 dauern. Als Kosten für den Aufbau der vollen Einsatzfähigkeit einschließlich eines Anfangsbetriebes werden 77 Millionen Euro genannt. DLR testet Doppeltaumelscheibe Forscher des DLR Braunschweig haben im Windkanal eine neue Methode getestet, die Hubschrauber leiser und vibrationsärmer machen soll. 30 bis 40 Prozent Lärmverringerung sind in bestimmten Flugzuständen wie dem Landeanflug möglich. Statt aufwendiger Einzelblattsteuerung setzt das neue System auf die Kombination von zwei Taumelscheiben, die umeinander angeordnet sind. Damit lassen sich die Rotorblätter so ansteuern, dass die Stärke der Wirbel geringer oder ihr Abstand zu den vorbeifliegenden Rotorblättern kleiner wird. Foto: DLR www.flugrevue.de FLUG REVUE September 2016 13

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG