Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 12/2014

  • Text
  • Bundeswehr
  • Epedemie
  • Flug
  • Revue
  • Dezember
  • Airbus
  • Boeing
  • Jetblue
  • Oktober
  • Flugzeuge
  • Aviation
  • Topgun
Topgun: Eliteschule der US Navy, Ebola-Epedemie: Airlines sorgen sich um Hygiene an Bord, Bundeswehr: schwere Mängel in der Ausrüstung, großes Extra: Raumfahrt

Business Aviation NBAA

Business Aviation NBAA 2014 in Orlando Business Jets Challenger vorgestellt. Die neue Version, Challenger 650 genannt, ist eine Weiterentwicklung der Challenger 605 und soll parallel zu dieser produziert werden. Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem Launch Customer NetJets, der bereits im Juni 2012 25 Festbestellungen und 50 Optionen für das Muster unterschrieben hatte. Damals wurde der Zweistrahler noch als Challenger 605 NG bezeichnet. Angetrieben von zwei CF34-3-Turbofans aus dem Hause GE Aviation, wird die Challenger 650 über eine kürzere Startstrecke verfügen als das Vorgängermodell. Die Reichweite der 650 beträgt 4000 NM (7408 km). In der Kabine hat Bombardier die Lufthansa Technik mit der Lieferung des Kabinen-Management- und Bordunterhaltungssystems nice HD beauftragt. Das System kommt bereits beim Learjet 70, 75, 85 und der Challenger 350 zum Einsatz. Die erste Challenger 650 soll 2015 ausgeliefert werden. KABINENMANAGEMENT VON LUFTHANSA TECHNIK Erstmalig auf der NBAA zu sehen war der Bombardier Learjet 85. Allerdings gab es keine Aussagen zum Zeitplan für die Zulassung des Musters. Seinen Erstflug hat der Learjet 85 im April erfolgreich durchgeführt, erheblich später als geplant. Seither hat er mehr als 60 Flüge absolviert. Ursprünglich wollte Bombardier im Laufe des Jahres 2013 die ersten Kundenflugzeuge des neuen Learjet 85 übergeben. Die Dassault Falcon 8X ist der neueste Dreistrahler des französischen Luftfahrtkonzerns Dassault Aviation. Er soll im ersten Quartal des nächsten Jahres in Bordeaux-Mérignac zum Erstflug abheben. In Vorbereitung auf die Flugtests hat der Hersteller jetzt die Vibrationsund Bodentests mit dem ersten Exemplar des neuen Jets abgeschlossen. Neben Vibrationstest wurden auch Tests mit dem Treibstoffsystem sowie erste Tests mit der Flugsteuerung durchgeführt. Das neue Muster – es ist der größte Business Jet, den Dassault bisher gebaut hat – wird über eine Reichweite von 6450 NM (11 945 km) verfügen. Bis zum Ende des Jahres will Dassault die PW307D-Triebwerke seines neuen Flaggschiffs zum ersten Mal gestartet ha- Die Legacy 450 wurde erstmalig auf einer NBAA gezeigt. Das erste Kabinenfenster dient als Notausstieg für die Testcrew. Jetzt mit FAA- Zulassung: Embraer Legacy 500. Gulfstream hatte kurz vor der NBAA das Doppelprogramm G500/G600 der Öffentlichkeit vorgestellt. Fotos: Boeing Business Jet, Gulfstream Aerospace, Stroppa – Dassault Aviation, Thomalla (2) 34 FLUG REVUE DEZEMBER 2014 www.flugrevue.de

BBJ hat die ersten 737 MAX als Business Jets verkauft. Die Bodentests mit der Falcon 8X sind abgeschlossen. Regionale Nachfrage Honeywell prognostiziert, dass der Anteil Nordamerikas an den Business-Jet-Lieferungen bis 2024 auf 59 Prozent sinken wird. Europa gewinnt dagegen an Bedeutung und erhöht seinen Marktanteil bei den Auslieferungen auf 18 Prozent. Das Unternehmen hat für seine jährliche Vorhersage 1500 Business-Jet-Betreiber nach ihren Kaufabsichten befragt. Quelle: Honeywell Aerospace Nordamerika 59% - 2% Lateinamerika 17% - 1% Europa 18% + 6% Naher Osten und Afrika 18% - 1% Asien und Pazifik 3% - 2% ben. Der Hersteller der Antriebe, Pratt & Whitney Canada, testet die neueste Version des Turbofans derzeit an einer Boeing 747SP. Drei 8X werden im Flugerprobungsprogramm eingebunden sein. Die zweite Falcon 8X hat bereits ihre Flügel erhalten und soll im zweiten Quartal 2015 zum Erstflug starten. Knapp zwei Monate nach der Zulassung des zweistrahligen-Fly-by-Wire- Business-Jets Embraer Legacy 500 durch die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat auch die amerikanische FAA dem Geschäftsreisejet die Musterzulassung erteilt. Die Urkunde wurde auf der NBAA überreicht. Erstmalig zeigte Embraer die Legacy 450, die kleinere Schwester der Legacy 500. Vor zwei Wochen hat der Hersteller die erste Legacy 500 an einen Kunden aus Brasilien übergeben. Bis Jahresende will Embraer noch fünf weitere 500 ausliefern. Die EASA-Zulassung soll gegen Ende dieses Jahres erfolgen. Eine weitere Premiere auf der Messe gab es von der Cessna Aircraft Company. Sie brachte mit der Citation Latitude ihr neuestes Midsize-Muster nach Orlando. „Von der Kabine bis zum Cockpit sind die Kunden begeistert von der Größe der Citation Latitude“, fasste Kriya Scott, Senior Vice President Sales and Marketing, die Reaktionen der Kunden, die das Flugzeug besichtigen durften, zusammen. Cessna hat die in Orlando gezeigte Latitude für die NBAA aus dem Flugerprobungsprogramm genommen. Insgesamt sind vier Latitudes im Testund Nachweisprogramm involviert. Sie haben zusammen bei 260 Flügen über 600 Flugstunden gesammelt. Cessna rechnet mit der FAA-Zulassung für das zweite Quartal des kommenden Jahres. Bereits eine Woche vor der NBAA hatte Gulfstream Aerospace mit der G500 und der G600 gleich zwei neue Business-Jet-Programme vorgestellt. Die beiden bilden eine Brücke zwischen der G550 und dem Spitzenmodell G650. Der Rumpfquerschnitt ist größer als bei der G450/G550, aber kleiner als bei der G650. Eine Überraschung ist die Triebwerkswahl: Gulfstream hat sich für das neu entwickelte PW800 von Pratt & Whitney Canada entschieden. Die G500 erhält das PW814GA mit 67,34 kN (15 144 lbs) Startschub, während für die G600 das PW815GA mit 69,73 kN (15 680 lbs) vorgesehen ist. Auf den Markt sollen die beiden Neuen 2018 beziehungsweise 2019 kommen. Der Kaufpreis beträgt 43,4 Mio. Dollar (34,3 Mio. Euro) für die G500 und 54,5 Mio. für die G600. Beide Flugzeuge erzielen eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0.9. Die MMO liegt bei Mach 0.925. Damit sind die beiden Neuen genauso schnell wie die G650. Die Reichweite beträgt 5000 NM (9260 km) beziehungsweise 6200 NM (11482 km). Die erste G500 ist komplett, mit ihr hat Gulfstream schon erste Rolltests durchgeführt. FR www.flugrevue.de FLUG REVUE DEZEMBER 2014 35

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG