Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 12/2015

  • Text
  • Finair
  • M
  • Iriss
  • Raf
  • Frankfurt
  • Air
  • November
  • Skyhawk
  • Flug
  • Revue
  • Squadron
  • Mars
  • Luftwaffe

Leserforum

Leserforum redaktion@flugrevue.de FLUG REVUE, Ubierstraße 83, 53173 Bonn Foto: Volker K. Thomalla FLUG REVUE 10/2015 Leserforum: Tornado-Lebensdauer Ich finde es äußerst amüsant, wie Dieter Schulze mit so wenigen Worten so viel Spekulatives von sich geben kann. Und die FLUG REVUE veröffentlicht so etwas auch noch. Klasse finde ich auch die Überschrift „Tornado Lebensdauer“. Und dann endet der Leserbrief mit einem sehr vagen Statement hinsichtlich des Eurofighters. Peter Mühlböck, Erding • Schreiben lohnt sich! Unter allen Leserbrief-Autoren des Monats haben wir ein Herpa-Modell eines Airbus A320 der airberlin im Maßstab 1:200 verlost. Das sehr detaillierte Modell hat einen Wert von 57,90 Euro und geht an Manfred Wich-Knoten aus Mülsen. FLUG REVUE ALLGEMEIN Gute Anregungen im Heft Ich bin trotz meiner 94 Jahre noch begeisterter Modellbauer und habe auf der Grundlage Ihrer Veröffentlichungen das Forschungsflugzeug SOFIA gebaut. Gut, das Original ist eine Boeing 747SP, aber davon gibt es keinen Modellbausatz, weshalb ich eben diese Vorlage genommen habe. Wichtig ist für mich, dass ich in Ihrem Heft immer noch Anregungen für mein Hobby finde. Erwin Oellers, Linz a. Rhein FLUG REVUE 11/2015 Die MAKS war ein Erfolg! Schade, dass sich der von mir sehr geschätzte Matthias Gründer in seinem Bericht über die MAKS 2015 politisch instrumentalisieren lässt. Das von ihm am Anfang kritisierte Beiprogramm, wie der „Flugzeug-gegen-Rennauto-Wettbewerb“, gibt es überall in der Welt, besonders in den USA. In Russland ist das aber kritikwürdig. Der gesamte Bericht ist leider etwas tendenziös geschrieben. Da kann es schon mal passieren, dass dem Experimentalhubschrauber PSW der Vorgänger Mi-8 als Basis zugeschrieben wird und dabei übersieht man, dass die Mi-8 den Heckrotor rechts hat, während dieser bei der Mi-17 und Mi-24, so wie beim PSW, auf der linken Seite montiert ist. Also ist die Mi-24 hier die Basisvariante, übrigens auch zu erkennen am Stummelflügel und dem Einziehfahrwerk. Was dem Autoren auch offensichtlich entgangen ist (Verweis auf diverse Embargos und fehlende Aussteller), dass Boeing auf der MAKS 2015 mit VSMPO-Avisma aus Werchnjaja Salda die strategische Partnerschaft zur Lieferung von Titan-Komponenten für das 777X-Programm abgeschlossen hat. Aber eigentlich ist das nur eine Verlängerung der Kooperation, denn VSMPO-Avisma liefert bereits seit Jahren Titanstrukturelemente für die 787. Embargos spielen dabei offensichtlich keine Rolle, denn gefertigt wird auf von den USA gelieferten Maschinen, während Deutschland tapfer Embargo spielt. Dipl.-Ing. Bernd Rehn, Malschwitz • FLUG REVUE 11/2015 Russland trotzt den Sanktionen Es fehlt nur noch, dass der Verfasser um Beifall bittet für die widersinnige Form der Wirtschaftssanktionen. Über die Funktionsfähigkeit der russischen Technik hat die Weltraumfahrt und Flugtechnik dieses Landes wohl klaren Beweis geführt und führt diesen auch weiterhin. Wenn man feststellen muss, dass die USA zur Zeit nicht einmal Menschen von und zur ISS bringen können, erübrigt sich jedes Gespräch über Sanktionen gegenüber Russland. Dass US-Astronauten mit Sojus- Raumschiffen fliegen müssen, um in den Weltraum zu gelangen, ist wohl mehr als Beweis für die Komplexität russischer Technik. Die Darstellung, wie der Verfasser Russland als Wirtschaftsmacht hinstellt, regt nicht zum Nachdenken an, sondern lässt jegliche Objektivität auf der Strecke. Der Verfasser kommt erst im letzten Abschnitt seines Berichts über Russlands Luftfahrttechnik teilweise auf den Boden der Realität zurück. Dipl.-Ing. Manfred Wich-Knoten, Mülsen • WWW.FLUGREVUE.DE Ein MALE für Europa Das wird wieder genauso ein Blödsinn wie der Airbus A400M. Hauptsache Geld versenken. Eine Mischung aus Reaper und einer Marineversion des Global Hawk mit eigener Sensorausstattung wäre sicherlich günstiger zu haben. Oliver Böcker, via Facebook Foto: Erwin Oellers Meinung gefragt Gerne veröffentlichen wir Ihre Meinung. Schicken Sie uns Ihren Leserbrief (für Rückfragen bitte unbedingt mit Adresse und Telefonnummer) an: E-Mail: redaktion@flugrevue.de, Fax: +49 228 9565-247 Die in Leserbriefen geäußerte Meinung muss nicht mit der der Redaktion übereinstimmen. Wir behalten uns die Kürzung von Leserbriefen aus redaktionellen Gründen vor. 6 FLUG REVUE DEZEMBER 2015 www.flugrevue.de

digital Jetzt als E-Paper im Kombiabo 99 pro Ausgabe zusätzlich nur Cent FLUG REVUE gibt’s jetzt als E-Paper für nur 99 Cent pro Ausgabe im günstigen Kombiabo Heft & Digital – oder als Digitalabo solo schon ab 11,99 Euro. Mehr Infos unter: www.flugrevue.de/digital

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG