Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 12/2015

  • Text
  • Finair
  • M
  • Iriss
  • Raf
  • Frankfurt
  • Air
  • November
  • Skyhawk
  • Flug
  • Revue
  • Squadron
  • Mars
  • Luftwaffe

News ZIVIL- UND

News ZIVIL- UND MILITÄRLUFTFAHRT Foto: Boeing NEUER TANKER FÜR DIE USAF Boeing KC-46A startet zum Erstflug Der neue Boeing-Tanker KC-46A hat am 25. September mit mehrmonatiger Verzögerung in Everett seinen ersten Flug absolviert. Der voll ausgerüstete Prototyp folgt auf eine bisher für Tests verwendete 767-2C. Nach dem Start vom Paine Field war die Maschine etwa vier Stunden in der Luft. „Der heutige Flug zeigt, … dass wir auf einem guten Weg sind, die für den Milestone C vorgeschriebenen Tests noch in diesem Jahr zu beginnen“, sagte Tim Peters, KC-46 Tanker Vice President und Programm-Manager. Die ersten Versuche mit ausgefahrenem Tankausleger und ausgerollten Tankschläuchen (Flügelbehälter und Rumfpheck) wurden am 8. und 9. Oktober absolviert. Vor Ende des Jahres soll die KC-46 beginnen, Luftbetankungsflüge mit einer Reihe von Flugzeugen der US Air Force durchzuführen. Boeing baut vier Testflugzeuge. Das Tankerprogramm sieht den Bau von 179 KC-46 vor. Rumpf für V-280 fertiggestellt Die Rumpfstruktur für das Kipprotormodell Bell V-280 Valor wurde am 22. September von Spirit AeroSystems in Wichita präsentiert. Das auf die Fertigung von Großbauteilen spezialisierte Unternehmen benötigte für Konstruktion und Bau nach eigenen Angaben nur 22 Monate. Die Zelle wird nun nach Amarillo gebracht, wo die Endmontage der V-280 stattfindet. Der Erstflug wird für den Sommer 2017 angestrebt. Bell und sein Industrieteam entwickeln die V-280 im Rahmen des von der US Army initiierten Programms Joint Multi-Role Technology Demonstrator (JMR-TD). Foto: Spirit AeroSystems Foto: Airbus Große Airline-Fusion in China? Offiziell bisher nicht bestätigte Berichte, China wolle seine größten Passagierairlines China Southern, China Eastern und Air China zur dann größten Fluggesellschaft der Welt fusionieren, führten bereits zu Sprüngen des Aktienkursus der Airline an der Börse in Hongkong. Noch bis 1988 hatte China seine zivile Luftfahrt unter dem einheitlichen Dach der Behörde CAAC geführt und die stark wachsende Branche dann nach Regionen auf separate Airlines mit Schwerpunkten in Peking (Air China), Schanghai (China Eastern) und Guangzhou (China Southern) aufgeteilt. 8 FLUG REVUE DEZEMBER 2015 www.flugrevue.de

Foto: AFRL Lockheed Martin testet Laser Ein System zur exakten Kontrolle des Laserstrahls hat Lockheed Martin in den letzten Monaten im Flug erprobt. Als Testträger diente ein Geschäftsreisejet vom Typ Falcon 10. Ziel der Versuche war es, den Strahl so zu steuern, dass die Turbulenzen in der Luft berücksichtigt und ausgeglichen werden, um die Streuung zu minimieren und die Energie konzentriert ins Ziel zu bringen. Dies wurde mit einem verformbaren Spiegel bewerkstelligt. Laut Angaben des Herstellers ist mit der Aero-adaptive Beam Control (ABC) eine Rundum-Abdeckung möglich, was für den Einsatz in Kampfjets und Hubschraubern notwendig ist. Auch wurde bei den fast 60 Flügen nachgewiesen, dass Eigengeschwindigkeiten bis rund 900 km/h beherrschbar sind. Das ABC-Programm wurde im Auftrag der DARPA und des Air Force Research Laboratory durchgeführt. 250. NH90 ausgeliefert NH Industries hat am 13. Oktober den 250. NH90 übergeben. Der taktische Transporthubschrauber ging an die italienischen Heeresflieger. Die Auslieferungszeremonie fand während der jährlichen NH90-Nutzerkonferenz statt, die diesmal auf der Heeresbasis Viterbo durchgeführt wurde. Die italienischen Streitkräfte haben bisher 30 NH90 TTH und 17 Maschinen der Marineversion NFH erhalten. Laut NH Industries haben die bisher an ein Dutzend Länder gelieferten NH90 insgesamt 95 000 Flugstunden absolviert. Die französische Marine erhielt unterdessen ihren ersten „Caiman Marine“ mit einem voll tauglichen Radar (Foto unten). Der 15. NH90 NFH der Franzosen wurde bei Airbus Helicopters in Marignane in Empfang genommen. Foto: Airbus – Raz „Für das wissenschaftliche Renommee Deutschlands sind die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des DLR entscheidend.“ Brigitte Zypries, Koordinatorin für Luft- und Raumfahrt der Bundesregierung CityJet setzt auf Suchoi Superjet 100 Als erste westeuropäische Airline wird CityJet den russischen Regionaljet Suchoi Superjet 100 betreiben. Die irische Regionalfluggesellschaft hat sich zur Einflottung von 15 geleasten Exemplaren entschieden. Mit dem 98-sitzigen Regionaljet aus Russland will CityJet die Flotte der Avro RJ85 ersetzen. Die nötige Zulassung für den Einsatz ab London-City soll der Suchoi Superjet 100 Ende 2016 erhalten. CityJet will den ersten SSJ 100 bereits im ersten Quartal 2016 übernehmen und wird damit der erste Betreiber des Superjets in Westeuropa sein, da VLM Airlines aus Belgien die Übernahme ihrer Jets verschoben hatte. Im kommenden Jahr sollen vier Exemplare an die Fluggesellschaft ausgeliefert werden und zunächst im Charter- Bereich eingesetzt werden. Der Rest folgt 2017 für den Betrieb ab London-City. Foto: Super Jet International Lufthansa bündelt den Zubringerverkehr Lufthansa Express ist die neue Marke, unter der die Fluggesellschaft künftig ihre Zubringerdienste zu den Drehkreuzen Frankfurt und München vermarktet. Aus AIRail wird „Lufthansa Express Rail“, aus dem Lufthansa Airport Bus wird der „Lufthansa Express Bus“, und aus dem Airport Shuttle Service wird der „Lufthansa Express Shuttle“. Ebenfalls Platz unter dem neuen Dach finden „Rail & Fly in Kooperation mit Lufthansa Express“ und „Lufthansa Express Chauffeur“. Auch ein „Lufthansa Express Carsharing“ ist geplant. Höhepunkt im Angebot sind Hubschrauberflüge zum Drehkreuz München mit dem „Lufthansa Express Helikopter“, die vom Partner HTM Helicopter Travel Munich durchgeführt werden. Im Netz FLUG REVUE-Newsletter unter www.flugrevue.de/newsletter www.flugrevue.de FLUG REVUE DEZEMBER 2015 9

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG